Winterrubrik

Redaktion, 30.11.2021
  Hallo, liebe Webstorier,
Ja, ihr habt es erraten, war vielleicht auch nicht weiter schwer, dass jetzt wieder die Herbstrubrik verschwindet und stattdessen erscheint der Winter …. er dreut mit grässlichen Gebärden! (Der Rest meines Satzes stammt aus einem alten Gedicht. Wir wollen hoffen, dass er seine Gebärden nicht zu grässlich werden lässt, denn im Mittelalter war der Winter ja oft eine einzige Katastrophe) Nein, wir haben dann unsere Heizung an, setzen uns vor unseren heißgeliebten PC, spielen dort ein bisschen oder schauen mal bei WebStories rein z.B. in diese Winterrubrik.
Jetzt ein Rückblick wie immer, um mal einen Überblick zu bekommen, wie das Wetter 2021 vor allem in Deutschland war. (Ich weiß, Webstories war früher eine Österreichische Seite, aber ich schaffe diese Wetterberichte nicht auch noch ….Tschuldigung, auch für all diejenigen, die in anderen Ländern wohnen. Seid trotzdem an dieser Stelle auf das Herzlichste gegrüßt) All dieses Notizen habe ich übrigens wie immer gefunden bei „Wetter online“ und wer Genaueres wissen will oder speziell über sein Land, der schaue dort nach. Es ist sehr interessant!
Also, der Sommer 2021 endete zwar mit einem überdurchschnittlich nassen August
der SEPTEMBER hingegen war der trockenste Herbstmonat seit 15 Jahren. Außerdem zeigte sich dieser Monat größtenteils von seiner warmen Seite. Viele Hochdruckgebiete brachten uns meist ruhiges Wetter. Dabei gab es aber auch regionale Unterschiede, wo man sogar baden konnte. Es gab fast 50 Prozent weniger Niederschlag in diesem September, als es im Mittel der Jahre 1991 bis 2020 der Fall war. Einige werden diesen September wohl als spätsommerlich warm in Erinnerung behalten. Er war auch um plus 1,4 Grad milder als sonst im Durchschnitt.
Im OKTOBER wird uns neben Phasen mit fast spätsommerlich warmer Luft vor allem auch der erste schwere Herbststurm in Erinnerung bleiben. Dieser fegte am 21. Oktober über Deutschland hinweg und hinterließ zahlreiche Schäden. Umgestürzte Bäume blockierten Bahnstrecken und Straßen. Unspektakulär fiel dagegen die Temperaturbilanz aus. Der Oktober war mit 9,6 Grad insgesamt gesehen sehr durchschnittlich. In der Nordhälfte wichen die Werte etwas nach oben, im Süden leicht nach unten ab. Verantwortlich dafür waren dort klare und kalte Nächte, während im Norden etwas mehr Wolken eine stärkere Abkühlung verhinderten.
Der NOVEMBER zeigte sich häufig neblig trüb. Dennoch bescherte er uns schöne Herbststimmungen. Mit einer Mitteltemperatur von 4,7 Grad war der November 0,1 Grad kälter als im Durchschnitt der vergangenen 30 Jahre. Im Dauergrau des Nebels blieb es meist deutlich frischer. Er verlief trockener als im langjährigen Mittel. Insgesamt kamen im Schnitt knapp 50 Liter Niederschlag pro Quadratmeter zusammen. Das sind rund 15 Liter weniger als im Durchschnitt der vergangenen 30 Jahre. Nennenswerte Regenmengen gab es am 4. November im Osten durch Tief PETER. Die höchste Tagessumme fiel dabei auf Usedom mit 64,5 Liter. Der meiste Niederschlag kam an der Ostseeküste sowie unmittelbar an den Alpen vom Himmel. Mit knapp über 10 Liter war es in Nord- und Osthessen sowie in Teilen Baden-Württembergs am trockensten.
So, nun wissen wir, wie der Herbst rein wettermäßig war. Und wie war er sonst, abgesehen von den vielen neuen politischen Ereignissen? Richtig, es tauchte Corona wieder auf. Schrecklich für diejenigen, deren Verwandte, Freunde, Ehe- oder Lebenspartener daran gestorben sind. Ich kenne einige. Mein tiefes Beileid denjenigen. Ja, das Ganze ist schon wie ein Albtraum. Da kann man froh sein, wenn es einen persönlich nicht allzu arg erwischt und glücklich darüber sein, wenn man zum dritten Male eine Impfung bekommen darf. Ich denke, dass diese Impfungen immer wieder mal nötig sein werden.
So, und nun wieder weg vom Ernsten und rein in die Fröhlichkeit. Es bleibt uns nichts anderes übrig als wenigstens gut zueinander und auch zu uns selbst zu sein und da ist zum Beispiel Weihnachten eine schöne Möglichkeit und dann sollten wir den Winter …die Natur, wenn es kalt wird…ganz besonders beobachten, darüber schreiben oder den Winter fotografieren. Ich staune immer wieder, welche wunderschönen Aufnahmen schon allein mit dem handy möglich sind. Schickt sie uns, damit sich auch andere mit euch freuen können, welche herrlichen Treffer euch gelungen sind. Ja, auch der Winter kann schön sein, wenn man nur die Augen offen hält und die richtigen Worte dafür parat hat.
Na, kriegt ihr nun Lust, die Winterrubrik noch ein bisschen zu verschönern? Wir freuen uns schon darauf.
So, und nun noch rasch die besten Wintergrüße an euch alle. Man schreibt sich.
   
 
zurück zur Rubrik Rund ums Wort  antworten
Antworten entfalten  Alle Antworten
Antworten entfaltenWie immer ... Tlonk
31.12.2021 - 21:39:08
Antworten entfaltenEinen guten Rutsch... Redaktion
31.12.2021 - 20:09:11
Antworten entfaltenIch schließe mich Tlonk
25.12.2021 - 13:55:30
Antworten entfaltenIch wünsche.... Redaktion
24.12.2021 - 21:58:12
Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
 Forum: Rund ums Wort
Frühlingsrubrik
Winterrubrik
Herbstrubrik
Sommerrubrik
Format und HTML bei neuen Einträgen
Winterrubrik
Herbstrubrik
Sommerrubrik
Frühlingsrubrik
EILT UND WICHTIG ! DATENPANNE? 06,04,2020
 
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.cc
www.gratis-besucherzaehler.de