Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Frühling/Ostern neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Die leuchten ja vielleicht deine Blätter. Wunderschön. So habe ich auch den heutigen Tag verlebt. Ein dunkelblauer Himmel und ein lichtes Grün. Schade ist nur, dass es nicht mal zwischendurch etwas regnet.

Dieter Halle (24.04.2019)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
8 mögliche Arten sich das Leben zu nehmen!  
Die Verabredung/erotische Geschichte 13/Grusel  
Fortsetzungsgeschichte  
Hänsel, Gretel und die Alte Hexe  
Schatten (1 - 3)  

Kurzgeschichten->Trauriges

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 391
Das Baby  
29

Jasmin, 30.07.2001, 6 Seiten
 Vor einiger Zeit bekam meine kleine Schwester Beverley ein Baby. Das Baby war rosig und rund und lächelte die ganze Zeit von Anfang an. Zumindest glaubten das meine Mutter und mein Vater.
Alles Mafia oder was?... aber Freude Herrscht  
1

Toni Francis Fernandez, 18.08.2008, 1 Seiten
 Diese Geschichte entstand auf Grund wahrer Begebenheiten. Die zahlreichen Erlebnisse, die ich in meinem Leben hatte, sei es der Bankenskandal, der Tod der Königin der Herzen in Paris
Die Sonne  
50

Homo Faber, 11.10.2012, 2 Seiten
 Sie konnte nicht verstehen, was los war. Ihre Eltern waren die ganzen vergangenen Tage über schon so merkwürdig, irgendwie richtig nervös. Ständig saßen sie vorm Fernseher, schickten sie dann aber
Der Rabenvater  
138

René Oberholzer, 07.02.2018, 1 Seiten
 In den Nächten träumt er oft von grossen, schwarzen Löchern in der Erde. Er legt sich auf allen Vieren über die Löcher, wie wenn er sie verdecken wollte, damit niemand
Eine nahezu perfekte Schauspielerin  
43

Steffi _Maus_, 02.04.2004, 2 Seiten
 Viele Tage sind vergangen seitdem Doro das letzte Mal richtig glücklich war- wahrscheinlich sogar Monate!
Manchmal erkennt sie sich selbst nicht mehr, oder ihr kommt es vor, als würde sie ihr Leben selbst aus der Ferne betrachten.
Azurn - war der Himmel  
52

J.C. Skylark, 22.03.2002, 3 Seiten
 Als ich die Augen öffnete sah ich in den Himmel. Es war ein schöner Tag gewesen. Keine Wolke war zu sehen, es war warm, aber nicht heiß. Ich trug ein
Die Versicherung  
42

René Oberholzer, 23.11.2012, 1 Seiten
 Er hatte sich vorgenommen, berühmt zu werden. Um seine Berühmtheit zu sichern, reiste er in der ganzen Welt umher, spürte alle bekannten Lokale auf und liess gegen einen beachtlichen Geldbetrag
Gedanken  
1

Felix Ephygenie, 11.12.2006, 1 Seiten
 Ist es nicht komisch? Immer dann wenn man jemanden am meisten braucht, sich nach etwas sehnt, ist es nicht da.
So auch bei dir..
Das Wiedersehen  
18

Heike Sanda, 11.06.2002, 3 Seiten
 Sechs Uhr dreiunddreißig. Der Berufsverkehr fängt an, und langsam wird es voll auf der Autobahn. Meine Augen brennen. Ich bin die ganze Nacht durchgefahren, um nur ja rechtzeitig in der Klinik zu sein. Um acht sollst du entlassen werden.
Mutterliebe  
80

Klaus Asbeck, 08.08.2005, 2 Seiten
 Sie saß auf einem Schemel am Eingang ihres Dorfes. Ihre ergrauten Haare waren zu einem Knoten gebunden. Ihr Gesicht zierten tiefe Falten. Ihr Mund war schmal und die Lippen aufeinandergepresst.
Scheiß Verlangen  
18

Mandala, 28.09.2004, 1 Seiten
 Ich habe gedacht ich wäre drüber hinweg... falsch gedacht...
Mein ehemaliger freund kam heute kurz vorbei um etwas abzuholen. Wir wechselten einige - wenige - Worte und schon war er wieder weg...
Der Choleriker  
18

Homo Faber, 23.05.2007, 2 Seiten
 Schon von klein auf, fiel Horst durch aggressives Verhalten auf. Bereits im Kindergarten neigte er dazu, auszurasten, wenn er geärgert wurde. Einmal schubste er ein anderes Kind so fest gegen die Wand, dass es anschließend tagelang eine Be
Die Jacke  
79

René Oberholzer, 05.03.2016, 1 Seiten
 Da begegnete ich doch vor einigen Wochen, als ich meinen Hund ausführte, einem Schlafwandler. Er war mitten in der Nacht nackt unterwegs gewesen. Ich legte ihm meine Jacke um die
Schweigen  
8

Jessica Reinsch, 02.12.2005, 1 Seiten
 Und wieder einmal sitzt er hier, mir gegenüber. Er schaut mich nicht an. Nach all der Zeit zusammen hätte ich doch erwartet, dass wenigstens das tut. Stattdessen wippt er unruhig, wie ein kleiner Junge, die ganze Zeit mit seinem rechten Bei
Gestrandet...  
27

ironic, 14.12.2002, 1 Seiten
 Regungslos lag er da. Sein riesiger Bauch wirkte kalt und aufgedunsen. Er musste schon eine ganze Weile so dort liegen, denn der fette Körper presste seine Formen allmählich immer tiefer in die Stelle auf der er sich befand.
Karibische Träume  
139

Pet Gerret, 21.03.2018, 1 Seiten
 Türkis das Meer
einfach fantastic
nur trinkt es nicht
da voller Plastik
Alles, was ich ansehe  
35

Pia Dublin, 23.09.2008, 2 Seiten
 Im Alter von dreizehn Jahren wurde ich vom Geist eines verstorbenen Verwandten verflucht. Leider weiß niemand, weshalb und wie es dazu kam, aber seit meinem dreizehnten Geburtstag bewegt sich alles,
Die Tänzerin - Ein Experiment mit dem Marionettenmotiv  
27

darkangel, 01.08.2007, 12 Seiten
 Der Raum schien gänzlich aus Spiegeln zu bestehen. Der Boden spiegelte, die Decke spiegelte, und auch die Wände warfen das spärliche Licht und das Bild der Marionette klar zurück. Sie war ganz in weiß gekleidet, weiße
Tod eines Sterblichen  
38

Savah M. Webber, 08.02.2003, 5 Seiten
 Alles was im Halbdunkel des Raumes zu hören war, war das rasselnde Atmen und das eintönige langsame Ticken der alten Kaminuhr. Nur gelegentlich wurde diese Monotonie unterbrochen durch ein...
Ein Tag  
9

Bozena Dabrowska, 02.07.2004, 4 Seiten
 Bereits vor dem Klingeln des Weckers war sie erwacht. Sie hatte den Dämmerzustand zwischen Schlummer und klarem Bewusstsein ausgespart. Stattdessen hatte sie einfach die Augen geöffnet und sich im Bett aufgerichtet. Es war noch früh am
 
Stories von 391

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter