Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Winter/Weihnachten/Silvester neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Hi Martin,
schöne Geschichte. Liest sich spritzig und mit einem leisen Schmunzeln auf den Lippen und sie geht auch direkt ins Herz.
Ich kenne das Feeling beim Erzeugen dieses "Strahlens". Ich verteile auch gelegentlich Fünfer und mache mich dann schnell aus dem Staub.
Dieses "Hobby" sollten sich noch mehr Leute zulegen.
Schöne Story zu Weihnachten. Danke dafür.


Stefan Steinmetz (13.12.2019)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
Nikolausgeschichte für Erwachsene ;-)  
Die Bescherung  
Glöckchen  
Der Wunsch nach einem spannenderen Leben  
Grenzen  

Nachdenkliches->Alle

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 4912
Fantasiewelten  
105

Lena Leibetsder, 27.02.2017, 1 Seiten
 Beim Schreiben kann man einfach alles vergessen, man verschließt sich vor der Welt und bringt die Gedanken die man gerade im Kopf hat auf das Papier. Ich denke nicht einmal
Melodie des Lebens [undefinierbar... ist er experimentell? oder ein modernes märchen?]  
19

Becci, 03.10.2002, 2 Seiten
 (für Richard)






Sie war traurig.
Starr geradeaus blickend, ging sie den Weg entlang. Sie sah ihn nicht, sie ging einfach nur. Gedankenverloren und traurig nahm sie die Schönheit der Wegrandblumen nicht wahr. Sie hörte nich
Erlebnis im Sturm  
82

Irmgard Schöndorf Welch, 29.04.2003, 6 Seiten
 Eines Tages hatte Karin M. ein ‚mystisches Erlebnis‘, so wie viele Menschen Ähnliches in der einen oder anderen Form kennen. Es war während eines Kuraufenthalts. An einem Septembernachmittag ging sie durch den Wald. Allein. Sie fühlte
Aufgeräumt  
62

René Oberholzer, 02.04.2016, 1 Seiten
 Es war ein Tag wie jeder andere. Zumindest für die meisten anderen. Die Grossmutter war in der Waschküche, wusch all ihre Kleider, hängte sie an der Leine auf der Dachterrasse
Ewig heil und immerfroh nennIch die freudestrahlenden Gemüter  
1

Ludwig Weibel, 25.10.2013, 2 Seiten
 Ewig heil und immerfroh nenn Ich die freude-strahlenden Gemüter, die Bestätigung und Anschluss im Elysischen gefunden haben.
Es ist ein wunderlich und wagemutiges Verfahren, das Ich in Bewegung setze, um
Perspektivenwechsel  
25

Evelina Aja, 24.11.2013, 1 Seiten
 Genüsslich beiße ich in den saftig grünen Apfel, den mir die Bäuerin auf dem Wochenmarkt wenige Sekunden zuvor überreicht hatte. Dabei stecke ich das 20 Cent Stück Wechselgeld ohne Beachtung
Meine Tränen   
10

karin schubert, 09.06.2009, 1 Seiten
 Ich weine.
Ich weine über geschändete Kinderseelen,
über von Folter zerbrochene Körper und,
für all die, die niemals die Schönheit eines Sonnenaufganges zu deuten wissen
Wenn die Welt untergeht...  
2

janevil, 16.04.2007, 2 Seiten
 Da sass er also, ganz allein auf seinem Hügel und sah zu, wie die Welt unterging. Um ihn herum herrschte ein Brausen und ein Toben, dass er sein eigenes Wort nicht mehr hätte verstehen können.
Wer denkt sich selbstr am Allerinnigsten von allen Wesen  
Ludwig Weibel, 16.08.2017, 1 Seiten
 Wer denkt sich selbst am allerinnigsten, wahrhaftigsten, bewundernswertesten und wohlgefälligsten von allen Wesen, die da sind und sich auf geniale Art die Zeit vertreiben? Ich, im allereminentesten und wirkungsvollsten Sinn
Ein leben lang  
5

Lans, 05.04.2007, 1 Seiten
 Ich war mein Leben lang immer der Mensch den die Anderen wollten. Ich habe mich angepasst und war der der für sie in dem Moment notwendig war.
Helfen?  
14

Caty., 16.09.2010, 3 Seiten
 Ich stehe hier am Fluß und blicke in das Wasser. Es regnet. Die Tropfen laufen mein Gesicht herunter, verfangen sich in meinen Wimpern. Das Wasser vermischt sich mit meinen Tränen.
Bonanza von Carrie White  
17

Carrie White, 21.04.2010, 1 Seiten
 Bonanza Von Carrie White
Zwei Frauen lieben Little Joe 1 Teil
Vor zwei Monaten waren Livia und Carrie Carstens nach Virginia City gezogen. Auf eine Farm, fünf Meilen von der
bitte die sonne  
128

Jonatan Schenk, 12.01.2005, 1 Seiten
 bitte die sonne deine tränen zu trocknen
und alles wird wie früher sein
die sonne scheint für immer und wir werden
einfach glücklich sein
die dunkle nacht wird hell erleuchtet
denn die sonne scheint
Christus, immer Du und die Begeisterung an dir  
Ludwig Weibel, 19.01.2017, 1 Seiten
 Christus: Immer, immer du und die Begeisterung in dir an Welt und Leben. Lichtheld, Sonnenkönig du und dein erzieherischer Grundsatz, alles rein zu machen licht und schön. Immer spür Ich
Der arme Mann und der Millionär  
9

Homo Faber, 05.04.2007, 1 Seiten
 Ein junger Millionär sah einen alten Mann auf der Straße, der wie ein Bettler aussah. Er bekam Mitleid und wollte dem Mann eine Freude machen und ihm Geld schenken, was er zu Genüge hatte. Er ging zu ihm hin und holte sein Portemonnai
Der letzte Abschied  
16

Bernhard Brüllmückel, 23.11.2009, 1 Seiten
 Trauer umgibt mich, klammert sich an mich.
Meine Tränen fallen auf Dich, doch Du spürst sie nicht mehr.
Du bist weg.
Für immer gegangen, hast Dich auf die Reise gemacht,
Life  
15

Jakob Habib, 23.11.2002, 1 Seiten
 Müde von all den Lügen
und der Unwissenheit
Die Belehrung ist sinnlos
denn die Wahrheit ist viel zu gross
Das Leben geht weiter als Illusion
und geht in Blindheit unter
Schuldig  
15

Jakob Habib, 21.02.2003, 1 Seiten
 Es geht vorbei
Alles geht vorbei
Das Grün
Geht vorbei
Stimmen aus dem Off  
10

Taktmalerei, 27.07.2003, 1 Seiten
 Mein Karoblock als Seelenspiegel.
Laßt uns Verstecken spielen - In Lebenslügen!
Denn wieder mal klauen die grauen Herren die Zeit.
Schon lang gefangen vom Traumfänger.
Na klar wollen wir draufgehen. Wir sind ja Draufgänger.
Die Nacht  
10

Sommertänzerin, 03.12.2005, 1 Seiten
 Finster und düster ist die Nacht,
kalt und schaurig weht der Wind.

Die letzen Lichter werden ausgemacht,
die Dunkelheit erscheint geschwind.
 
Stories von 4912

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter