Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Herbst/Halloween neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Den Herr Kant mag ich nicht wirklich, aber diesen Satz: "Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat" kann ich unterschreiben. Man kann vieles bereuen und am meisten wohl die falschen Dinge, die man im richtigen Moment getan hat. Und du hast wohl damit recht, das Menschen, die nichts bereuen entweder sehr viel Glück im Leben hatten oder ein eher langweiliges...

Daniel Freedom (25.11.2020)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
Freundschaften auf den ersten Blick  
Das wahre Abenteuer  
Drückende Gedanken  
Non, je ne regrette rien   
Wenn ich nur noch einen Tag zu leben hätte, dann...  

Nachdenkliches->Alle

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 4936
Die Konsequenzen  
72

René Oberholzer, 05.03.2012, 1 Seiten
 Früher war vieles besser
Sagte der alte Mann
Es gab einfach weniger
Von allem
Glück  
3

Robert Zobel, 24.11.2008, 1 Seiten
 Wenn man glücklich ist, gibt Gott einem die Hand.
Ich bin gerade glücklich.
Dann gibt Gott Dir die Hand.
Die ganze Zeit?
generation x  
19

Josephine, 17.11.2002, 2 Seiten
 hatte in den letzten wochen die gelegenheit in neue welten hineinzuschauen – durfte endlich erfahren, was die neue generation, zu der eigentlich auch ich gehöre, ausmacht. nach der trennung von meinem ex-freund löste ich mich ein weni
Das Gesicht im Spiegel  
195

Rosalina Brand, 26.08.2018, 1 Seiten
 Ich schaue in den Spiegel und sehe in das Gesicht einer alten Frau. Ich sehe ein Gesicht, in das ein langes Leben seine Geschichte eingeschrieben hat, ein Leben, das Spuren
Der Lauf des Lebens  
65

Falco, 20.01.2018, 1 Seiten
 Das Leben ist so vielseitig wenn man es vielseitig sein lässt. Auf einen schlechten Tag folgt ein guter. Das wichtigste ist das man sich selbst etwas gönnt und gut gehen
Engel? [Gedanken]  
18

Becci, 26.09.2002, 1 Seiten
 Es regnet... Der Himmel weint Tränen...

Ich sitze hier und überlege, ob es wohl Engel gibt...
Mit Sicherheit...
In jedem Menschen steckt einer...
Chiasmen - ohne großen Sinn  
2

Homo Faber, 09.04.2007, 1 Seiten
 Mich interessiert nicht, was ich lerne, und ich lerne nicht, was mich interessiert.
Ich grüsse dich von Zion aus in makelloser Eintracht mit dem Sternenall  
20

Ludwig Weibel, 15.07.2013, 1 Seiten
 Ich grüsse dich von Zion aus in makelloser Eintracht mit dem Sternenall und mit der Gunst, die Ich allüberall verbreite. Was Ich erwäge, ist im Sein erwogen; wes’ Haupt Ich
S´ is eisig  
211

Rüdiger Honk Jones, 15.01.2019, 1 Seiten
 Auf leisen Sohlen schleicht er heran
damit man ihn nicht hören kann.
Still und heimlich legt er sich
wie ein Leintuch kalt um dich.
Die künstliche Welt  
15

Homo Faber, 23.03.2006, 9 Seiten
 Es war ein langweiliger und heißer Tag, viel zu heiß. Die ganzen Wochen war es schon so heiß, da konnte doch kein Mensch mehr klar denken.
Faule Einheit Pause  
1

Robert Zobel, 19.03.2007, 3 Seiten
 Der deutsche Pöbel hat einen neuen Helden. Genüsslich kostet Manfred Hapönom die Anbetung seiner Verehrer aus, die sich allabendlich zu seinen Füßen versammeln.
Die drohende allerletzte Strafe der Gerechtigkeit  
42

Michael Brushwood, 25.10.2015, 1 Seiten
 Keine Geschichte im eigentlichen Sinn – sondern ein Einblick in die Welt meiner Gedanken
Freiheit  
79

Pet Gerret, 03.04.2018, 1 Seiten
 Für welchen Wert
die Freiheit steht
merkt man erst
wenn sie geht
Bonnie und Clyde ....  
17

Lara Haraldsdothia, 19.03.2008, 5 Seiten
 Es war an einem heißen schwülen Nachmittag Anfang Sommer. Gelangweilt lehnte ich am Tisch, das Hemd aufgekrempelt und starrte auf den Parkplatz. Ein weißer Cadillac fuhr vor. Da lächelte ich.
Frau Angst und Herr Tod.  
250

Rosalina Brand, 15.05.2017, 2 Seiten
 An einem schönen Frühlingsmorgen der Ewigkeit sassen sich Frau Angst und ihr Mann der Tod am Frühstückstisch gegenüber und tranken genüsslich die erste Tasse Kaffee des neuen Tages.
Was sind
Zweifel  
27

Andreas Herberg, 02.08.2002, 1 Seiten
 Ich zweifelte daran, daß ich jemals Glück empfinden könnte,
bis ich eines Tages in die Augen eines lachenden Kindes blickte.
Ich zweifelte daran, daß ich mich jemals verlieben verlieben könnte,
bis ich dich traf...
Reiselustig, Reisefieber, Reisekrank  
23

Sommertänzerin, 24.03.2006, 1 Seiten
 Hallo! Ja, genau du. Dich meine ich!

Wie wäre es mit einem kleinen Urlaub?

Vater will Ich heissen für die ausserordentlich gewissenhafte Schar, die lernen will  
Ludwig Weibel, 25.04.2017, 1 Seiten
 Vater will Ich heissen für die ausserordentlich gewissenhafte Schar, die lernen will und lernt von den Propheten, sowie Verheisser einer Gottesweisheit ohnegleichen in des Lebens Tatzeit und Gehaben. Ich gestalte
Einer verstand was gemeint war mit der Deklaration der Menschenrechte  
Ludwig Weibel, 28.01.2017, 1 Seiten
 Einer verstand, was gemeint war mit der Deklaration der Menschenrechte, indem er wusste, dass es Gottesrechte waren und Gewinste der Allherrlichkeit, die forderten von jedermann, er solle immerzu den Schneid
Dem Vater aller Dinge Referenz erweisen  
21

Ludwig Weibel, 07.08.2013, 1 Seiten
 Dem Vater aller Dinge Referenz erweisen ist die Pflicht der Gütigen und Guten auf der Liebe lichter Spur. Wer ist der Exquisite, dem sich aller Wesen Wachheit beugen muss, dem
 
Stories von 4936

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de