Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Winter/Weihnachten/Silvester
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Sehr gut in Worte gefasst! Mittlerweile überschlagen
sich die Ereignisse. Nach Hanau steht nun plötzlich das
hessische Volkmarsen im Brennpunkt. Zwar soll es nach
dem jetzigen Stand noch keine Todesopfer gegeben
haben, dafür sollen sich unter den Schwerverletzten
zahlreiche Kinder, sogar Kleinkinder befunden haben.
Und was das, falls die Schwerverletzten das überleben
sollten, in Bezug auf die Entwicklung der Psyche
anrichtet, ist unabsehbar. Mir fehlen einfach die Worte.
Es hat keiner das Recht Menschen zu erschießen, mit
Fahrzeugen in Menschenmenge zu rasen oder Gewalt
jeglicher Art anzuwenden. Aber leider ist die
gesellschaftliche Mitte weggebrochen, was ich als
hauptsächliche Ursache ansehe, weshalb die
Polarisierung in der Gesellschaft solche gefährliche
Eskalationen erreicht hat. Hier haben nicht enden
wollende Spiralen voller Gewalt gefährliche Dimensionen
erreicht. Und die Medien haben nach meinem
Bauchgefühl einen erheblichen Anteil an dieser
Entwicklung!


Michael Brushwood (24.02.2020)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
Andacht Nr. 160  
Die Tage vergehen  
Andacht Nr. Nr. 158 Bis alles zusammenkracht ...  
Die Unbekannte  
Der ganze Unterschied  

Nachdenkliches->Alle

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 4921
Haupt der Häupter, Affront der Betrübten, Liebenswürdigkeit im Raum der Seligen Bin Ich  
6

Ludwig Weibel, 30.09.2013, 3 Seiten
 Haupt der Häupter, Affront der Betrübten, Liebenswürdigkeit im Raum der Seligen Bin Ich, galant und gütig, weise und gerecht dem Götterrad entstiegen. Kurzer Atem, langer Atem, alle beide ein Produkt
PATER PAULI MYSTERY 44.1 ** DIE OMEGA AKTEN **  
220

Mike Bradfort, 12.02.2020, 7 Seiten
 **********************************************************
Lichtgeschwindigkeit und Gedanken zu außerirdischem Leben
**********************************************************
Liebe Brüder und Schwestern.
Unter dem Licht der Weihnachtsmärkte  
59

Michael Brushwood, 06.12.2014, 1 Seiten
 Himmlisch süß riecht es nach Zucker und nach Zimt
Glühwein drängt sich in des Winters kalte Luft
Die Menge schiebt sich durch manch enges Labyrinth
Das Krippenspiel in hektischen Zügen
Fahrerflucht  
7

Sky, 17.09.2001, 2 Seiten
 Das Erste, was ich wieder spüre, ist dieser pochende Schmerz in meinem Kopf, der mich fast in die Bewusstlosigkeit bringt. Ich schlage die Augen auf, die Sonne blendet mich, und realisiere, dass ich auf der Straße liege, ...
Im Hier und Jetzt west schon die eine Wirklichkeit, von der die Götter und die seinsbewussten Menschen froh und füglich Kunde geben  
1

Ludwig Weibel, 28.05.2014, 2 Seiten
 Im Hier und Jetzt west schon die eine Wirklichkeit, von der die Götter und die seinsbewussten Menschen froh und füglich Kunde geben. Für sie ist alles Stoffgewordene nur Blendwerk, Illusion
Der stille Ozean  
1

Marco Frohberger, 09.05.2001, 2 Seiten
 Einmal war ich hier, an diesem Ort, der mit nichts anderem zu vergleichen war. Ich stand einfach nur da und spürte wie der sanfte Hauch eines warmen Sommerwindes um meinen sensiblen Nacken schlich.
Traumland  
21

Elis, 29.07.2003, 2 Seiten
 Wie Atem liegt der Nebel über den Bergen, wie ein Tuch des Vergessens hüllt er in Schweigen, was lange brachliegt. Die Brache sind die Gedanken und Wünsche der stillen Minuten, wenn wir nicht wie Maulwürfe blind im Dunkeln...
Nicht an diese Welt...  
31

Sommertänzerin, 02.03.2007, 1 Seiten
 Ich will dich nicht an diese Welt verlieren.
Nicht an Glamour, Reichtum und Glanz.
Umzäunt von nackten Beinen und gebadet in Champus.
Das ist nicht meine Welt, nein!
Nein, dann geh ich lieber vorher,
um nicht auch in den Fluten des Mainstre
Stille  
37

Siehdichfuer, 01.11.2015, 1 Seiten
 Stille
von Siehdichfuer
Die Stille ruht heut an dem See,
nach des Vulkanes Murren,
Des Frühlings Herbst (Hand und Fuß)  
7

Clarenbach, 08.07.2009, 1 Seiten
 Rosarote Blüten meißeln,
Den gelben Sonnenkreis errichtend,
fällt dein Hammer stets vernichtend,
deine müden Blätter welken.
Heilig Bin Ich Mir in Meiner innersten Gebärde  
20

Ludwig Weibel, 08.08.2013, 2 Seiten
 Heilig, heilig, heilig Bin Ich Mir in Meiner aller-innersten Gebärde der glückseligen Unberührtheit, Ungeschiedenheit und Grazie im allbewussten Schweigen. Der absoluten Stille Born ist Meiner Seelenwirklichkeit Ernährer, Meines
Strandtag  
200

René Oberholzer, 11.10.2019, 1 Seiten
 Vereinzelt Wellen
Die sich überschlagen
Kurz vor dem Ufer
Und später im Sand
Rocking Chairs - Teil 7  
295

Tintentod, 22.10.2010, 14 Seiten
 7
Seine Klamotten hatte Sophie allesamt in die Waschmaschine gepackt, er saß mit einem alten T-Shirt und einer weiten Jogginghose von Sophie in der Waschküche und sah zu, wie sich
"Streit"  
11

Novelie Becker, 30.09.2006, 1 Seiten
 In Momenten wie diesen,ist man wütend,und dann-
bedenkt man nicht,wie zerbrechlich
die Liebe sein kann .
Ich binde nur das Meine und berufe es Mir zu  
5

Ludwig Weibel, 05.10.2013, 1 Seiten
 Ich binde nur das Meine und berufe es Mir zu und was ist Mein: des Alls holdselige Unendlichkeiten, unzählige Firmamente in ereignisvollen Höhn, wie das den Sinnen nicht vermittelbare Reich
Zarte Kraft  
91

Sommertänzerin, 23.06.2019, 1 Seiten
 Zart wie ein Schmetterlingsflügel
ist oft die Blüte.
Fast durchsichtig und
sonnendurchflutet.
Die schwerste Prüfung einer großen Liebe  
102

Michael Brushwood, 17.08.2011, 8 Seiten
 „War das wieder ein herrlicher Tag mit dir”, schwärmte Tobias überschwänglich.
„Ich habe dich doch so lieb. Für kein Geld der Welt würde ich dich jemals verlassen”, schwor sein goldiges
Sonne  
162

doska, 24.09.2004, 1 Seiten
 Hier mal eine Metapher.

Die Sonne vergibt ihre Strahlen hell,
auch wenn es dunkel ist, hat sich schnell
die Erde nur kurz mal herumgedreht
oder der Wind Wolken drübergeweht.
Delikat sind Meine Handlungen am Weltgeschehen  
Ludwig Weibel, 01.06.2018, 1 Seiten
 zum Geschöpflichen, die Ich beständig und geständig in Mir hege. Sorgsam fühl Ich dich in Meine Güte ein und unternehme alles, um dein Glück und deine Seelenwohlfahrt innig zu besiegeln.
tigerplatznarbe  
2

Robert Zobel, 17.01.2006, 1 Seiten
 denke gerade daran
dass ich ja noch nie einem
tiger mit einer weinflasche
eine platznarbe gezaubert
habe
 
Stories von 4921

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter