Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Winter/Weihnachten/Silvester
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Da sind sie schon, die nächsten zwei Kapitel, ihr Quengelratten.

Palifin (20.02.2019)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
8 mögliche Arten sich das Leben zu nehmen!  
Ein dummer Versuch mich zu erpressen  
Zimmersuche  
Das Geheimrezept  
Die 10 dümmsten Wege , sein Leben auszuhauchen  

Amüsantes/Satirisches->Alle

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 2343
Felix Baumfreund for Gesundheitsminister  
350

Mike Bradfort, 07.03.2018, 16 Seiten
 Also, ich weis nicht, wie es Ihnen geht, aber manchmal zweifele ich an meinem Verstand, wenn ich vertrauliche Gespräche mit meinen Schäfchen in der Gemeinde führe.
Es ist schon unglaublich,
Tod  
279

ThiloS, 16.01.2004, 2 Seiten
 Gestern abend, im Dämmerzustand, weckte mich ein Geräusch. Es war der Tod, der vor mir stand.
"Hallo" sagte er "ich bin der Tod. Ich will Dich abholen."
"Oh" sagte ich "das ist jetzt aber scheisse.
Der erste Zentaur  
254

Dolly Buster, 08.06.2004, 2 Seiten
 Es trug sich vor vielen Jahrmillionen zu, als die Götter noch nicht den Olymp bestiegen hatten und die Erde unter ewigem Eis verborgen lag, dass Pegasus, das geflügelte Himmelsross in wildem ungestümen Galopp durch das Universum jagte.
Himmlisch, teuflische Begegnung auf Erden  
253

Simone Cyrus, 26.02.2007, 2 Seiten
 (Engel und Teufel begegnen sich zufällig im Kreissaal eines Krankenhauses und diskutieren über ihre Gefühle)
Engel: Ich liebe dich.
Teufel: Ich hasse dich
Engel: Aber warum?
Das Licht der Hajeps Band 6 Zarakuma - Kap. 4  
249

doska, 02.11.2004, 21 Seiten
 Kapitel 4Pomadenmaxe saugte an seiner Zigarette. "Zuerst geben Sie mir mal Ihren Zettel rüber!" Margrit gehorchte und es dauerte ein Weilchen, bis der Händler alles durchgelesen hatte. "Na ja." Er
Auf ein Neues!  
246

Wolfgang Reuter, 16.12.2018, 1 Seiten
 Silvester wird es nun schon wieder,
die Weihnachtszeit ist bald vorbei
und auch die Zeit der Weihnachtslieder,
der Radio-Jinglebellerei!
SELBSTSUCHT  
232

Jenno Casali, 28.05.2016, 1 Seiten
 Gerackert & gemalocht
Für die andern
Geknausert & geknapst
Für die andern
Eine märchenhafte Weihnachtsgeschichte  
231

Wolfgang Reuter, 12.12.2012, 2 Seiten
 Grell und laut heulten die Sirenen im Märchenland. Die Märchenfiguren eilten in Panik herbei zum großen Versammlungsplatz. Es musste etwas Schreckliches passiert sein!
Und richtig: König Drosselbart trat vor sie
Ein Weihnachts-Krimi  
230

Wolfgang Reuter, 15.12.2012, 2 Seiten
 Ein knallharter Schuss hallte aus der Sparkassenfiliale. „Hilfe!“ … „Polizei!“ … „Haltet den Dieb!“, kreischten kurz darauf zwei sich überschlagende Frauenstimmen um die Wette. Drei Weihnachtsmänner mit Säcken auf den
Waidmann Heil  
230

ThiloS, 06.12.2005, 2 Seiten
 Irgendwie sehen die Jungs alle gleich aus. Knapp über Fuffzich und immer
ein blödes Hütchen auf dem Kopf, an dem 3 kleine Fasanenfedern kleben.
Bob, der Stripper/erotische Geschichte 5  
229

rosmarin, 04.01.2010, 4 Seiten
 Bob braucht dringend Geld. Das bisschen Stütze reicht nicht vorn und nicht hinten.
Wehmütig reißt Bob seine letzte Dose Aldibier auf, trinkt gierig, schmatzt vernehmlich, seufzt laut auf:
„Das isses.“
Das Labyrinth  
222

Heiko Sonnleitner-Seegmüller, 30.03.2004, 1 Seiten
 Endlich hatte sie es gefunden. Jahre der Entbehrung und unermüdlicher Arbeit lagen hinter ihr und nun stand sie vor dem Ergebnis ihrer Arbeit.
Der Gute  
221

rosmarin, 01.12.2009, 1 Seiten
 Ich ging einmal im Wald spaziern
Zur Winterweihnachtszeit
Die Tannen waren weiß verschneit
Der Weg noch gar so weit
Essen für den Weltfrieden  
221

ThiloS, 17.05.2017, 3 Seiten
 Da hänge ich gerade gemütlich in der Mittagspause herum, als mich die beste aller Frauen anwhatsappt, ob ich mit Ihr „Mittag machen“ will. Und weil ich mich ja sehr freue,
Kartenlegen für Experten  
219

ThiloS, 13.12.2005, 3 Seiten
 "Hallo, ich bin Ursula Chiara-Schupert. Ich froie mich, Sie heute Apend begrüßen zu dürfen zu unserer Lepensperatung. Ich selpst bin hellsichtig und hellfühlend und hellhörig, ...
Dumm gelaufen  
218

René Oberholzer, 12.11.2016, 1 Seiten
 Der Diktator
Hatte vergessen
Kurz vor seinem Tod
Die Todesstrafe
Der Fund  
217

Geminus, 07.06.2011, 4 Seiten
 Nach einem Felssturz in den Schweizer Alpen wurde in einer freigelegten Höhle in der Nähe des Berges Eiger ein steinaltes Alphorn entdeckt. Sofort wurde die Berner Kantonspolizei informiert, die ihrerseits
Der Kaiser kommt  
216

Frank Bao Carter, 11.12.2018, 8 Seiten
 „Der Kaiser kommt! Der Kaiser kommt“, krächzte der Eichelhäher auf seinem Rundflug über dem Saupark in Springe, „ich habe Oberförster Ravens Drahtbericht nach Berlin abgehört, als ich auf der Telegrafenleitung
Marie  
215

Middel, 02.10.2009, 1 Seiten
 Sie sagt so Sachen wie: „Ich glaube wer im Schatten seiner subjektiven Realität Bezüge zum Fatalismus knüpft, verliert primär die Liebe zu sich selbst.“ Und ich schaue sie mit großen
Fünf Grad minus  
214

OHEIM, 06.11.2008, 1 Seiten
 Es ist eine verdammt blöde Situation, wenn man sich ruhig verhalten muss um andere nicht zu stören.
Die Dunkelheit, die einen umgibt ist auch nicht gerade Stimmungsfördernd.
Missmutig wälzt man
 
Stories von 2343

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter