2


1 Seiten

lasst uns verrückt sein

Nachdenkliches · Poetisches
meine erleuchtung
hungert im hintergrund
auf einen impuls
damit sie endlich
durchblitzen kann

es geht nicht um eine
entfernung
sondern um ein erlebniss
das mir das dritte auge
dehnt

gedankfiste mich
lege deinen horizont
um mich
ziehe die schlinge zu
und ziehe mich in
deine welt

denn legen sich
viele welten
übereinander
verliert man den
überblick
und es fängt an
zu leuchten

im völligen wirrwarr
liegt die erleuchtung

lasst uns verrückte
sachen machen
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Hallo Robert - im großen und ganzen gefällt mir dein gedicht gut - im kleinen und besonderen merke ich dann unstimmigkeiten, die mich irritieren.
das dritte auge öffnet sich, wird aber nicht gedehnt
erleuchtung durchlichtet - wenn da etwas hungriges dir erscheint, ist es gewisslich sehr leibgebunden und hat mit erleuchtung wenig zu tun - ich würde hierfür gewiss ein sehr viel menschlicheres wort verwenden *g*
eine schlinge die sich zuzieht fesselt - aber kann nicht eine andere welt betreten helfen
welten legen sich nicht übereinander, sie durchdringen sich - oder? kann sich durchdringendes auch übereinanderlegen? - ohja, den überblick kann ein ungeübter leicht verlieren, jedoch selten erleuchtet es dann, wenn die orientierung verloren geht - dieses licht ist von anderer farbe!
die erleuchtung liegt niemals in völligem wirrwarr
ja, ver-rückte sachen machen - die mache ich wohl auch hin und wieder *lacht* - und in solchen ver-rückten seelenzuständen passieren
erlebnisse, die nur mit ver-rückten worten benannt werden können.
Und: bitte sag mir doch, was "gedankfiste mich" heißt - ich brenne vor neugier!
Dein Gedicht ist ver-rückt!
lg ursula


kalliope-ues (20.04.2007)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Erinnerst Du Dich?  
Star Trek Voyager: Borg-Space (Kapitel 15)  
Angstlos (Teil 2)  
Star Trek Voyager: Borg-Space (Kapitel 13)  
Der MP3-Player  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De