78


2 Seiten

Feiern die Toten Silvester?

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten · Winter/Weihnachten/Silvester
Was hast Du denn Silvester gemacht?

Ich war hier!

Auf dem Friedhof?

Ja.

Ich mag es nicht, wenn andere Leute knallen und man Angst haben muss von Böllern getroffen zu werden und außerdem sieht man seine eigenen Böller ja auch nicht. Stell Dir vor, man kauft einen Sechserpack Knaller, wirft einen und noch einen und jedes Mal explodiert im gleichen Zug ein fremder Knaller. Dann wird man ja seines Spaßes beraubt. Hier kann mir so was nicht passieren.

Von Dir sind die ganzen Knallerreste in den Beeten?

Ja, das sind meine.

Sag mal, was soll das? Schon mal was von Totenruhe gehört?

Totenruhe?

Ja.

Die Toten sind halt ruhig und viele Toten sind halt Totenruhe. Das Gegenteil von Kindergeschrei.

Nein, Totenruhe bedeutet, dass man die Toten in Ruhe ruhen lässt.

Die hören doch eh nichts mehr. Die Ohren sind doch längst verrottet.

Das hat mit Pietät zu tun. Mit der Würde und der Achtung vor den Toten.

Also mir ist egal, ob irgendwer irgendwann auf dem Friedhof auf dem ich liege Silvester feiert. Wahrscheinlich würde ich es sogar super finden und mich nicht mehr so vom Leben ausgegrenzt fühlen.

Na fühlen wirst Du ja dann nicht mehr.

Aber hören!?

Die Lebenden stören sich daran, weil sie halt gewisse Vorstellungen haben vom Umgang mit Toten. Ich finde es auch wenig lustig, dass auf dem Grab meiner Eltern eine Sektflasche als Rampe für Raketenschüsse stand.

Ja, das war ich und ich hab es extra auf dem Grab deiner Eltern gemacht. Ich hab mir vorgestellt, sie würden auf einer Wiese liegen und das Himmelsfeuer so zum Jahreswechsel betrachten. Ich hab mir und Ihnen und allen restlichen Toten ein schönes Neujahr eingeböllert.

Die Totenruhe stören ist nicht umsonst strafbar.

Strafbar?

Ja!

Wieso das denn?

Weil es sich nicht schickt.

Ach so. Das wusste ich ja gar nicht. Und doch sehe ich es nicht ein. Die Toten stört es nicht und dieses Gebiet gehört doch den Toten. Ich weiß nicht, warum sich Lebende in die Geschicke der Toten einmischen und strafbar wäre es vor den Toten sicher auch nicht. Würden die Gräber reden können, würden sie mir applaudieren. Ich meine, wenn die Gräber Hände hätten. Aber nicht, dass Du mich jetzt anzeigst. Ich bin doch wegen Ostern vorbestraft.

Ostern?

Ja, da hab ich Eier gesucht.

Ja und?

Ja, hab ich ja auch gesagt.

Wo hast Du denn Eier gesucht?

(Platz für den EndGag den sich jeder selbst überlegen kann)
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Platz für den End-Gag???? *LOL*

Pia Dublin (09.01.2010)

Ist dir geglückt. Habe doch sehr schmunzeln müssen.

doska (08.01.2010)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De