30


1 Seiten

Ein himmelweites Dehnen des Bewusstseins Bin Ich Mir

Romane/Serien · Nachdenkliches
Benediktionen noch und noch lass Ich in dein Bewundern Meiner grossgewachsenen Projekte fahren. Ich überlasse dir’s im Einzelnen zu zählen, was Betriebsamkeit und Schattenwurf, Galanterie und volles Ebenmass hervorruft, um die Sinngerechtigkeit und ausgesprochne Anmut Meiner Werke angemessen zu begründen. Ich lausche dem getrag’nen Hochgesang in allen kunstvoll dargebotenen Bereichen Meines Tätigseins, die auserlesnes Feingefühl und filigrane Seelenstärke Meinerseits verlangen.

Ein himmelweites Dehnen des Bewusstseins Bin Ich Mir in wunderbarer Harmonie mit aller Geistigkeit, die sich im Sternenraum bewegt und webend ihren Anteil einträgt ins erschütternd vielgestaltige Welterscheinen.
Ich erhebe Mich in allen Regionen zu Mir selber als zu einer Einheit der Geschäftigkeit und Würde von der überragendsten Geselligkeit, die man sich denken kann im Sternenall der denkerischen Eigenart von Meinen Gnaden. Ich habe Meine guten Gründe, unentwegt dem Netz der Weisheit, das Ich spinne, Neues figalant hinzuzufügen. So erbaue Ich Mich an Mir selbst und wirke immerzu aus freigesetzten Einzelheiten wundertätiges Vereinen und getragne Freundschaft unter dem bis ins Unendliche verzweigten Gottgedankenwehn.
Wie atmet sich’s galant und gut im Guten, denk Ich Mir und wie getrost Bin Ich seit dem Hinübergang in die so viel ersehnten Lande der Holdseligkeit und Unbeschwertheit, die sich in vollkommnem Frieden und in meisterlicher Ruh befinden. Von ihnen weiss Ich nur das Allerbeste herzusagen, denn es kann kein Jota eines Ungemachs zu ihnen dringen ob der Helle der Glückseligkeit, die sie um sich verbreiten und der mustergültigen Erhabenheit, die ihnen innewohnt in ihrem ewig frühlinghaften Blühn.
Einem solchen Freudesein kann Ich Mich wohl verschenken, weil es sich bedenkenlos Mir schenkt in wunderbarem Wesenswallen und in absoluter Treue zu den Treuen seiner Liebe, Lauterkeit und Harmonie. Ihnen läuten silberhell die Glocken reinen Wohlverstands im Guten, deren Klang wie nichts ihr Herz bewegt und ihrem Sinnen Labsal ist für Ewigkeiten.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Im Glanz der Sonne tret Ich vor dich hin  
In der Heiligkeit der Nacht Bin Ich dir nah  
Dreieiniges Symbol in dir, in Mir  
Gottes Schwinge, Gottes Schwung ist alles, was Ich in den Zeichen seh  
Glückseligkeit umbrandet Mich von reiner Schöne  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De