14


1 Seiten

Die Fee und die Spielkonsolen

Kurzgeschichten · Für Kinder
An einem kleinen Silbersee lag ein verwunschenes Schloss. In diesem Schloss wurden oft zahlreiche Autorennen veranstaltet. Da freuten sich die Kinder und feierten einen Reigen. Das war schon bunt und drollig anzuschauen. Dann kam doch aber tatsächlich der Oberförster namens Mister Reigen vorbei. Der entzündete erst einmal ein kleines Feuerchen an dem sich die Kinder wärmen konnten. Schließlich war Winter und die Sonne ging schon früh unter. Dann gingen die Kinder nach Hause und spielten Super Nintendo. Vor allem Mario mochten sie. Wie der immer hüpfte und sprang. Da erschien plötzlich eine magische Fee. Die verhexte die Spielkonsolen der Kinder. Nun waren alle Spiele plötzlich in schwarzweiß! Das war ja unschön anzuschauen und die Kinder weinten. Sie wollten wieder Farbe. Da sprach die magische Fee: „Wenn ihr wieder Farbe in euren Spielen möchtet müsst ihr mir 100 Nüsse bringen!“
Also gingen die ganzen Kinder in den Wald und sammelten emsig Nüsse. Die Rehe erfreute das gar nicht. Schließlich waren die Nüsse im Wald ihre Hauptspeise. Naja, was solls. Die Spiele der Kinder waren wichtiger. Schließlich hatten sie 100 Nüsse zusammen und überreichten den Korb in dem sie die Nüsse gesammelt hatten der Fee. Die freute sich. Nun hatte sie für die nächsten Tage Mittagessen und Abendbrot. Sie verwandelte die Konsolen der Kinder wieder zurück und die Kinder konnten wieder glücklich spielen. Dann gingen sie schlafen und träumten von Abenteuern im Wald.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Als Psychiatriepatient  
Michel und Sandra im Dorf Andalucia  
Das Echsenehepaar  
Michels Schulweg  
Frux  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Ulrike und der Bär  
Oma und Opa  
Der Specht und die Eule  
Die Ente  
Das Haselnussblatt  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De