15


1 Seiten

Ulrike und der Bär

Kurzgeschichten · Für Kinder
An einem Samstagmorgen erwachte die kleine Ulrike. Sie wollte erstmal duschen gehen doch ihr Vater besetzte das Bad. Da musste Ulrike weinen. Ihre Mutter versuchte sie zu trösten doch es gelang ihr nicht so richtig. Ulrike musste immer noch weinen. Da erschien ein kleiner Elf. Was wollte der denn nun wieder hiert? Ach, er wollte der Ulrike ein Bär schenken, ein Teddybär. Jetzt weinte Ulrike nicht mehr. Ihre Eltern hatten nie Geld gehabt um ihr einen Teddybär zu kaufen und nun hatte sie dank des Elfen endlich einen. Das war ja schön. Da freute sich Ulrike und musste nun nicht mehr weinen. Jetzt war auch endlich ihr Vater aus dem Bad rausgekommen so daß Ulrike jetzt endlich duschen gehen konnte. Sie nahm ihren Bär gleich mit und ging zusammen mit ihm duschen. Aber jetzt war er ganz durchgeschwemmt, oje. Was sollte sie jetzt nur tun. Ach egal, sagte der Elf. Hier hast du einen Fön Ulrike! Wie schön, jetzt konnte sie ihren Bär trockenfönen und ihre eigenen Haare gleich mit. So verbrachten Ulrike, ihre Eltern und der Bär noch viele erlebnisreiche Tage.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Als Psychiatriepatient  
Michel und Sandra im Dorf Andalucia  
Das Echsenehepaar  
Michels Schulweg  
Frux  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Die Fee und die Spielkonsolen  
Der Specht und die Eule  
Die Ente  
Das Haselnussblatt  
Oma und Opa  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De