104


1 Seiten

Oh Dunkelheit, du musst nun gehn

Nachdenkliches · Poetisches
Oh Dunkelheit, du musst nun gehn,
wir wolln die rote Schönheit sehn,
weils Freude uns ganz sicher macht,
wenn sie erstrahlt in voller Pracht.
Mag leicht sie machen, was so schwer,
und dies ganz schnell; kein Hin und Her.
Mög Kraft dir schenken und viel Freud
ob Gestern, Morgen, doch ganz sicher Heut'.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Tage im Advent  
Aus kleinem Rahmen die weiße Cala  
Eine Blume die scheinbar tanzt  
Orakel des Herzens  
Ich sehe hier deiner Seele Wunsch  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Marzahn bleibt bunt (Liedtext)  
Die Couch  
Andacht Nr. 138 Die härteste und einsamste Entscheidung  
Die Natur uns kann berauschen  
Immer noch heiß!  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De