95


1 Seiten

Südwind im Dezember

Poetisches · Aktuelles und Alltägliches
Herr Winter verzagt im Lockdown-Light
Sein Liebchen entzog ihm Heiterkeit
Weggeblasen scheint die Herrlichkeit
Da Covidchens Spuk im Kopfe geilt


Sie will ihn nicht, den alten Schnee
Der ja niemals tut Corona's weh
Lauer Südwind hält das Eise fern
Treibt die Virenschande fort vom Kern


Auch die Kämmerer atmen bald auf
Manch' Wunder nimmt ersehnten Lauf
Fern vom Schmuddel ham's Bazillen schwer
Was erspart den Türmern ihr Malheur
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Corona mitsamt der Bereinigung der Märkte  
Der Weg zum Ruhm in Fünfter Jahreszeit  
Und plötzlich wird die Musik ganz laut  
Sich den unbändigen Kräften erwehren  
Die verträumte Ehrenrunde  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Willys Corona-demo   
Drückende Gedanken  
Mein neuestes Märchen!  
Ein neuer Wind of Change  
Corona ...  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De