73


1 Seiten

Der Politiker

Nachdenkliches · Poetisches
Im Wahlkampf, da hat er sehr vieles versprochen,
die Menschen sagen heut, er hat die Versprechen gebrochen,
er antwortet darauf: „Ach was für Versprechen, die tun übertreiben,
es waren Versprecher, man darf sich doch mal verschreiben.
Ich schaute für euch in die Zukunft, ich kann es gestehen,
dann nahmen sie das Plakat weg, ich bemerkte das Versehen.
Nun trag ich eine neue Brille, vom berühmten Designer,
sie sagten zu mir, damit sehen sie jetzt auch sehr viel feiner.
Lasst mich dies alles als Erfahrung verbuchen
und mich es als Erfahrener nun noch einmal versuchen.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Selten so etwas zutreffendes und doch kurzweiliges gelesen. Gefällt mir sehr gut.
Und bietet Anregungen.


Oliver (21.09.2002)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Berauschen schön ist diese Zeit  
Des Glückes Hafen ist der Halt,  
Die Samen die der Grashalm trägt  
Tage im Advent  
Aus kleinem Rahmen die weiße Cala  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De