... für Leser und Schreiber.  

nackt

42
42 Stimmen
   
©  kalliope-ues   
   
nackt
ausgestreckt auf der Wiese
spüre ich krümelige Erde am Po
streichle meinen Körper
wie der Wind ihn streichelt
die heißen Strahlen
der Sonne in mich einströmend
lass ich dem Fühlen freien Lauf
schließe die Augen und

spüre eine Mohnblumenblüte
an meinen Lippen
neugierig leckt meine Zunge
meine Lippen begleiten den
Rhythmus ferner Melodie
vorsichtig knabbere ich
an der zarten Spitze und
mache den Mund weit
und die Lippen fest
spüre das zarte vibrieren
fühle den schnellen Puls
fühle meinen Mund beben
trinke einen süßen Saft

Weit über den Wolken
öffne ich die Augen
und bin erstaunt
dass du nicht hier bist
das Bett unter mir wohlig warm
die Fenster zu
der Regen draußen
regenfeucht
der Traum
(1997 - 2007)

(DigitalArt © Kalliope Ues)
 

http://www.webstories.cc 17.04.2021 - 06:51:41