... für Leser und Schreiber.  

Erklärung der Kommunikation via Quantumbridge und des Bridgehead-Adapters

51
51 Stimmen
   
© Andreas Kretschmann   
   
Ich wurde schon öfters gefragt, ob ich die Funktionsweise eines Bridgehead-Adapters und den Kommunikationsstandard Quantumbridge erklären könnte. Hauptsächlich interessieren sich meine Freunde auf der Erde für diese Technologie, aber auch einige Freunde aus anderen Lebensräumen interessieren sich für den Kommunikationsstandard welchen sie täglich nutzen. Also will ich mal versuchen die Unklarheiten zu beseitigen, ohne allzu viele Kopfschmerzen zu verursachen.

Fangen wir mal den Bezeichnungen an, Quantumbridge – also Quantenbrücke – bezeichnet einen Übertragungsstandard welcher die Quantenverschränkung nutzt. Der Vorteil dieser Übertragungsart ist, dass es keine Verzögerung oder begrenzte Reichweite bei der Kommunikation über große Distanzen – zum Beispiel über mehrere Lichtjahre hinweg – gibt. Auch die Bezeichnung Bridgehead-Adapter – also Brückenkopf-Adapter – ist wörtlich zu nehmen und in einen Kontext mit dem Wort Quantenbrücke zu setzen. Brückenkopf-Adapter sind die Endpunkte eine Quantenbrücke, sie bilden immer ein Paar. Ein Adapter ist in einem Kommunikationsgerät verbaut und der andere in einem Kommunikationsknoten des Quantennetzwerks, beide Adapter sind miteinander verschränkt, man könnte sie mit den beiden Enden eines Netzwerkkabels vergleichen, nur dass zwischen ihnen keine physische, elektrische oder eine andere vergleichbare Verbindung besteht.

Der Quantumbridge-Standard ist ein Nebenprodukt der Teleportertechnologie bzw. der Quantenportale, ein Quantenportal ist ein Tor welches aus zwei miteinander verschränkten Torbögen besteht. Ähnlich wie bei der konventionellen Teleportation wird Materie und Energie beim durchqueren des ersten Torbogens analysiert, die Informationen über die Zusammensetzung und alle Zustände der Bestandteile werden via Quantenverschränkung an den zweiten Torbogen übermittelt. Durch die Messung der Zusammensetzung und aller Zustände wird alles was den ersten Torbogen passiert aufgelöst, mit Hilfe der Information wird im zweiten Torbogen ein exaktes Duplikat des Originals erzeugt. Quantenportale bilden ebenfalls eine Quantenbrücke für Energie und Materie, diese ist jedoch nicht mit Wurmlöchern zu vergleichen, der Vergleich mit den Sternentoren aus der Sciencefiction-Serie „Stargate“ funktioniert daher nur bedingt. Es ist nicht möglich von einem Torbogen eines Quantenportals einen beliebigen anderen Torbogen anzuwählen, nur die Verbindung zwischen den beiden verschränkten Torbögen eines Quantenportals ist möglich. Das Geheimnis der erfolgreichen Nutzung der Quantenverschränkung für die Kommunikation und Teleportation ist die Extrapolation weiterer Zeitdimensionen, dadurch kann die Heisenbergsche Unschärferelation umgangen werden, die Beobachtung bzw. Messung wird einfach in die extrapolierte Zeitdimension verlagert.

Ein Bridgehead-Adapter ist quasi ein Torbogen eines Quantenportals, nur in einer viel kleineren Ausführung, er ist gerade so groß dass zwei parallele Laserstrahlen hindurch passen. Ein Laserstrahl geht von Punkt A nach B und der andere in die entgegengesetzte Richtung, die Kommunikation ist quasi eine optische Datenübertragung, welche über eine Quantenbrücke läuft. Die Information muss nur die Distanz vom Laseremitter zum ersten Torbogen und vom zweiten Torbogen zum Empfänger zurücklegen, diese liegt im Normalfall im Millimeterbereich, die restliche Strecke wird durch die Quantenverschränkung überbrückt. Aufgrund der beiden parallel verlaufenden Laserstrahlen wird eine bidirektionale Kommunikationsverbindung möglich.

Soweit die Erklärung der Kommunikation via Quantenverschränkung und der Technologie der Bridgehead-Adapter, ich hoffe dass ich nicht allzu viele Kopfschmerzen verursacht habe.
 

http://www.webstories.cc 15.07.2020 - 09:36:11