... für Leser und Schreiber.  

Storch

55
55 Stimmen
   
©  Else08   
   
Storch
Die meisten sind schon weggeflogen
Bald fliege ich auch – ungelogen!
Manch Fröschlein vom See
hier ganz in der Näh
ist froh, wenn ich bin fortgezogen

Doch bleiben die Alten und Müden
Sie fliegen nicht mehr in den Süden

Mitte bis Ende August ist eigentlich die Zeit wo unsere Störche (Weißstörche) nach Afrika fliegen, um zu überwintern. Dieser hier ist allerdings in Pension und zwar im Zoo Marlow. Ich hatte ihn gerade erwischt, als er sich auf einem Spaziergang durch die schmalen Wege in diesem Zoo befand. Er war vollkommen zutraulich.

Und hier Wissenswertes: Störche haben eine schwache Stimme, dehalb verständigen sich meistens durch ein Klappern mit dem großen Schnabel.(Klapperstorch) Man kann diese Storchenart in ganz Europa, außer in Skandinavien und England, antreffen. Unser Storch ist mit seinen 1,10 m etwas größer als der Graureiher und seine Flügelspannweite beträgt ca. 2,20 m wie beim Seeadler. Im Aussehen unterscheiden sich Weibchen und Männchen nur in der Größe und im Gewicht. Das Männchen ist größer und schwerer. Es kommt früher zurück und richtet das Nest her (Oft werden alte Nester genutzt)Das Weibchen legt nur einmal im Jahr 2-5 Eier. Nach 32 Tagen sind die Jungen geschlüpft und nach 60 Tagen erwachsen. Gibt es zu wenig Frösche,können auch mal Stare, Entenküken, Mäuse, Maulwürfe und Insekten als Nahrung herhalten. Unser Weißstorch kann bis zu 25 Jahre alt werden. Besonders drollig zu beobachten ist immer, wenn die Storcheneltern ihre Jungen für den langen Flug in den Süden trainieren und dabei auf ihre Art und Weise loben und tadeln.
 

http://www.webstories.cc 24.09.2020 - 03:11:54