Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Sommer/Urlaub/Reise neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Danke liebe Else, ja, so war es damals. Aber Du
bringst uns mit Deinen wunderschönen Fotos und
kurzen Texten ja auch die Natur ein Stückchen
näher. Oder machst zumindest darauf
aufmerksam. Das ist doch schon mal was.
Gruß von


rosmarin (21.06.2024)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
An jedem verdammten Tag  
Der Junge von nebenan  
Chaoskuh - oder eben einfach... mein Leben  
8 mögliche Arten sich das Leben zu nehmen!  
Neulich beobachtet  

Kurzgeschichten->Amüsantes/Satirisches

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 1170
Der MP3-Player  
13

Homo Faber, 12.04.2007, 2 Seiten
 Ja, diese Schiebetüren in den alten Zügen waren etwas umständlich, so half ich dem jungen Mann, der mit Reisentaschen bepackt war. Es erfordert etwas Kraft, um die Türen zu öffnen, so öffnete ich sie für ihn, da es
Die zweite Welle - 30 Tage in der Pandemie  
271

AndreaSam15, 17.10.2020, 2 Seiten
 Tag 1:
Habe es endlich geschafft alle 9210 Packungen Toilettenpapier in die Garage zu quetschen.
Das war verdammt anstrengend und erinnerte mich an Tetris.
Tag 2:
Zug verpasst? Herberts erstes Abenteuer  
26

doska, 20.11.2012, 1 Seiten
 „Ach, Herbertchen, du bist ja noch hier? Wir kommen bald zu spät.“
„Frieda, es ist immer gut, wenn man noch eine kleine Mahlzeit zu sich nimmt, bevor es los geht.“
Herr Lenz´ Initiative   
32

Homo Faber, 16.03.2013, 1 Seiten
 Es ist Mitte März. Und es ist kalt. Sehr kalt. Herr Lenz ist sauer. Er ist den Winter so etwas von leid, es kommt ihm schon wie eine Ewigkeit vor.
Unpädagogisch  
27

doska, 14.03.2012, 1 Seiten
 „He Bruder, das ist MEIN Fisch, den du gerade gefangen hast. Spinnst du?“
„Hihi, Fletsch, das glaubst du doch wohl selbst nicht. Hast du ihn etwa gekennzeichnet?“
„Ja, habe ich. Guck
Das Sofa  
47

René Oberholzer, 12.12.2012, 1 Seiten
 Sie und er lachen nie miteinander.
Das ist fast alles, was man über sie sagen kann.
Wäre da nicht ihr Hund, der am Sonntag auf den Teppich geschissen hat.
Wäre
Urzeittheorien  
1

Robert Zobel, 09.06.2007, 3 Seiten
 Als die Ratten evolutionstechnisch noch als gepanzerte Pelzquallen die Strände unsicher machten und die Vögel Schnäbel aus Perlmutt hatten, regierte auf der Welt nur das Gesetz des Dümmeren.
7 - 8 seit Papa  
14

Robert Zobel, 01.02.2006, 2 Seiten
 
Farbweisheiten - eine Farbskala als Anweisung zum nicht arbeiten, faulenzen, Schule schwänzen  
56

Sommertänzerin, 05.02.2016, 1 Seiten
 Ist die Rotze gelb, dann bekommst du einen Gelben - und hast frei.
Arbeitest du schwarz und es kommt raus, dann sehen manche rot und du hast frei.
Ärgerst du
Das neue Vater Unser  
101

Ingrid Alias I, 13.09.2014, 1 Seiten
 Schönheitschirurg auf Erden
Gepriesen sei dein Name
Dein Messer komme
Deine Kunst geschehe
Die Ulliminaten  
101

Robert Zobel, 04.05.2009, 2 Seiten
 In vielen wichtigen Positionen sitzen heute unsere Brüder und das Verrückte ist, dass sie manchmal gar nicht wissen, dass sie dazugehören. Im Unterbewusstsein ist das Ziel der Organisation fest verankert
Der Schriftsteller  
87

Mimi Blakk, 05.07.2004, 1 Seiten
 Das leere Stück Papier in der Hand sieht er dem Ballon nach.

Manchmal sieht er Dinge, die gar nicht da sind.
Oft hört er Musik.
Viele winzige Luftballons tanzen in seinem Kopf.
Ab und zu zerplatzt einer wie eine Seifenblase.
Übler Trick  
30

doska, 20.09.2013, 1 Seiten
 „Hilfe, Hilfe, in diesem schlecht gewaschenen Salatblatt ist eine Blattlaus versteckt, die nicht in deine Zitronenremoulade fallen will!“
„Ach, du ...
Weihnachtsgeschenke  
7

Robert Zobel, 23.11.2008, 2 Seiten
 Ich brauch dieses Jahr gar nicht los.
Wie los?
Na Weihnachtsgeschenke kaufen.
Ach so, hast schon alles besorgt?
Schach geschüttelt: Steinbrück und Schmidteinander ein Scheinstück miteinander -(neu: mit angehängtem Kommentar)  
267

Aristos from Shake-end, 28.01.2012, 1 Seiten
 Schmidt spielte jüngst mit Steinbrück Schach,
doch sah man wie das Schein-Stück brach!
Im Bild sich beider Finger rühren,
das zeigt, wie schwach die Ringer führen.
Gesundes Leben  
385

Frank Thonig, 08.03.2001, 3 Seiten
 Krischan Kahlau lebt gesund
"So, so, Taxifahrer sind sie also. Na, wo fehlt es denn sonst noch?"
Österliche Überraschung - 1.Teil   
32

doska, 03.04.2012, 1 Seiten
 „Wow, Fletsch, du bist ja ziemlich aufgeregt. So habe ich dich ja noch nie erlebt! Was ist denn los?“
„Ach, Bruder, ich warte nur auf mein Ei! Denn hier kommt
Die Mittagsrast  
56

René Oberholzer, 03.10.2012, 1 Seiten
 "Das virtuelle Wanderprogramm" stand im Supermarkt auf einem Plakat, und es ging nicht lange, hatte ich das Programm gekauft und später zu Hause auf dem Computer installiert. Gleichzeitig hatte ich
Das fast letzte Paradies  
93

Klaus Asbeck, 24.01.2004, 4 Seiten
 Es ist nichts Neues. Paradiese sind zunehmend Mangelware. Auch in der Südsee braucht man sie nicht mehr zu suchen. Aber einige wenige gibt es noch.

Und mit einem dieser seltenen Paradiese komme ich sogar häufiger in Berührung.
Dieser ganze Weihnachtsrummel geht mir wirklich sowas von ....  
221

Gerald W., 01.12.2017, 2 Seiten
 „Nein, ich kaufe nichts!“, sage ich laut zu meiner Freundin. „Dieser ganze Weihnachtsrummel geht mir ja sowas am Ar....vorbei. Ich hocke mich lieber gemütlich vor den Fernseher – ach Schei…,
 
Stories von 1170

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de