7


1 Seiten

Das Alkoholvergnügen

Poetisches · Aktuelles und Alltägliches
Vergnügen kann man sich allein,
doch auch zu Zweit mit Bier und Wein.
Man schunkelt, lacht und trinkt und singt,
und auch das Tanzbein, ja das schwingt.
Man leert die Flasche blitzeschnelle
und ist im Kopf nicht mehr ganz helle.
Es wird getorkelt und gelallt,
so lang bis man zu Boden knallt.
Und mit nem Kater dann erwacht,
Wow, hat das wieder Spass gemacht.
am 13.01.2007: Heute geht es wieder los,
die Tasche voll mit Moos,
um dieses auf den Kopf zu hauen,
und ein wenig Mist zu bauen,
mit der trunken Birne
und dem beschwipsten Hirne.
 
Karamba Karacho am 17.01.2007: Sibylle hat ein Fable,
sie tanzt gern auf dem "table".
Letztens hatte sich Sibylle
angesoffen 4 Promille!
Sie war also nicht mehr frisch,
tanzte mutig auf dem Tisch.
Die Einen fingen an zu klatschen
And`re wollten sie betatschen
Sibylle fühlte sich als Star,
schüttelte ihr blondes Haar
bewegte sich in großem Stil
doch tat dann einen Schritt zu viel
und die Sibylle kam zu Fall,
landete mit lautem Knall.
Am nächsten Tag im Krankenhaus
sah sie ganz zerdeppert aus.
Ihrer Mutter hat sie beteuert
"Table-dance", sei echt bescheuert!
Sie würde sowas nie mehr tun-
mit hohem Absatz an den Schuh`n!
 
Wie soll es weitergehen? Diese Story kannst du selber weiterschreiben.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Wie in alten Zeiten. So lange man nur hin und
wieder mal einen über den Durst trinkt, sehe ich
nichts dramatisches darin. Viel schlimmer finde ich
diejenigen, die immer behaupten, dass sie gar
keinen alkohol trinken, es aber doch tun.


Homo Faber (07.01.2013)

"Und mit nem Kater dann erwacht,
Wow, hat das wieder Spass gemacht." => Die leidige RS!

Und die Guttempler habe ich dir, glaube ich, schon mal empfohlen.


Adlerauge (30.01.2007)

Hallo, da gebe ich Karamba Recht., So könnte man es noch besser darstellen. Nichts desto trotz 5 verdiente Punkte.

der Gimpel (24.01.2007)

Hallo Bine, ich finde man sollte versuchen, es überspitzt darzustellen, also, die bösen Folgen des teuflischen Alkohols mit einzubeziehen. Ich hab`s mal versucht...

Karamba Karacho (17.01.2007)

Ich finde nicht, dass es damit gleichgesetzt wird. Es hat sicherlich schon Jeder einmal Einen über den Durst getrunken. Es ist ja auch unter "AMÜSANT" gepostet, die lustigen Reime unterstreichen dieses. Dass Alkohol ansonsten zu einem sehr ersten Thema werden kann, weiß wohl Jeder. Ich finde den Text nicht schlecht. Gruß Boris

Boris (15.01.2007)

Tut mir leid Sabine, aber Alkohol ist ein Thema, das man nicht unbedingt mit Spaß und Vergnügen gleichsetzen sollte. Acht Prozent der Bevölkerung sind alkoholkrank und wenn Du mal in den Kliniken warst und mit Betroffenen aller Altersklassen gesprochen hättest, wüßtest Du, das bei den Meisten die Alkoholkarriere mit Spaß und Vergnügen angefangen hat. Es gibt wahrhaftig schon genug Kinder und Jugendliche, die ihren "Spaß" mit Alkohol haben, da muß man es Ihnen nicht schönreden.
Tut mir leid, das finde ich absolut daneben.
Gruß
Christa


CC Huber (13.01.2007)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Angrillen ist was für Alle  
Zurück ins Warme   
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De