43


2 Seiten

Danke fürs Abholen

Poetisches · Romantisches
Du kannst meine Umarmungen wie eine Schutzweste tragen, meine Küsse sind robertariell beglaubigt und meine Hand in Deiner kannst Du als ewigwährenden Vertrag fühlen.
Neben uns können sich so viele Menschen verlassen, wie sie wollen und sich in getrennte Welten voneinander fort entwickeln. Die davon ausgehenden fremden Streitigkeiten erzeugen Reibung die uns wärmt. Für Angst vertrauen wir uns zu sehr.
Ich berechne nicht, was ich Dir zeige und gebe nicht um zu bekommen. Spiele nur mit Dir wenn Du spielen willst und tauche meinen Kopf und mein Herz jeden Tag in die schönen Momente des vorherigen Tages mit Dir.
Mein Denken hat Zweigstellen in Dir. Manchmal denke ich aus Dir heraus um das Wir zu überschauen. Was uns zu gleichen Teilen gut tut und etwas bringt. Zerstreue von dort Deine Sorgen und streichele die Stürme in ein Seufzen.
Ich lebe in zwei Welten. In der Alltagswelt die mühsam an den Kräften zerrt und einem viel abverlangt und in unserer, die einem Kelch gleich alles Schöne und Gute einfängt.
Ich bin nun immer noch so glücklich mit Dir, wie ich es in den Anfängen anderer Beziehungen niemals war. Natürlich gibt es auch bei uns ein auf und nieder, aber beim Niedergehen halten wir uns aneinander fest und stoßen uns nicht fort. Bei mir kommt die Einsicht immer später als bei Dir, weil ich mein Gefühlschaos immer ein wenig länger ordnen und befrieden muss und mittlerweile gibst Du mir dafür Zeit und ich weiß, dass Du in diesem bereich immer weiter bist als ich.
Je mehr ich Dich und uns kennen lerne umso mehr liebe ich Deine Marotten und die Mechanismen zwischen uns.
Das Du ständig auf der Couch wegschlummerst, Ewigkeiten brauchst Deinen Schlüssel aus der Handtasche zu kramen, Deinen „ich geh jetzt zur Arbeit – Abschiedskuss“, wenn Du Selfpics machst am Fenster machst, ständig die Kaffeemaschine und die Dunstabzugshaube anlässt und niemals lernen wirst das garnicht gar nicht zusammen geschrieben wird. Das Alles liebe ich an Dir und Du warst bis hier her das Schönste in meinem Leben. Das noch etwas Anderes kommt steht völlig außer Frage auch wenn alle Unken unken, dass man sich niemals sicher sein kann. Ich kann nicht in die Zukunft sehen, aber wenn ich es versuche sehe ich immer nur Dich.
Mit Dir fühle ich mich irgendwie, als hättest du mich von einem Sessel abgeholt auf dem ich 27 Jahre saß und dem Leben um mich herum nur zugeschaut habe. Danke, dass Du mich gefunden hast Mädchen.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Das ist ja ein wirklich süßer und zärtlicher Liebesbrief an deine andere Hälfte. Ist doch schön in einer Welt, wo fast nur von schlechten Dingen berichtet wird, auch einmal so etwas Positives lesen zu dürfen. Und ich glaube die Aufnahme ist auch ganz mit Liebe gemacht worden. Passt ganz ausgezeichnet dazu.

doska (01.02.2010)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De