22


1 Seiten

Amors Stunde

Poetisches · Romantisches
Laue Winde
goldnes Mondlicht
streicheln diese Nacht.
Zartes Rauschen
Herzen klopfen
Amor ist erwacht.

Sterne strahlen,
Schnuppen ziehen,
schwarzer Himmelsrand,
Sehnsuchtsqualen
kann ich entfliehen,
du hälst meine Hand.

Venushügel, warme Höhle
herzförmig strahlt dein Po
weit geöffnet deine Arme,
aufgenommen, selig sind wir so.

Starker Ast am alten Baume,
versucht den Mond zu halten,
mit diesem zieht der Augenblick,
lass die Zeit nur walten.

Armors Träne fällt auf's Gras
in des Morgens Stunde,
dir will sagen: "Merk dir das,
bald größer wird die Rund".

Laue Winde, goldner Morgen,
zu Ende geht die schöne Nacht,
Liebe tauschen, Herzen klopfen,
neues Leben ist erwacht.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Wege zum Licht  
Verblühte Tulpe  
Es ist das Schöne  
Ich will einen Becher voll Farben trinken  
Frühling in Schwarzmaar  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Berlin  
Blutmond - Karms Reise 6  
Tanzen, nicht unter Einfluß der Schwerkraft!  
Three Night Stand - Liebe ist simpel (Kapitel 2)  
HER – lyrisch formulierte Gedanken zum gleichnamigen Film...  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De