135


1 Seiten

Ambivalenzen

Poetisches · Romantisches
Ich würde dich jetzt gerne küssen
Sagte sie
Ich dich auch
Sagte ich und tat es nicht
Sie schaute mich an und schwieg

In meiner Fantasie
Habe ich dich schon oft geküsst
Sagte ich
Es war wunderbar
Sie schaute mich an und schwieg

Mit Tränen in den Augen
Umarmte sie mich
Sagte mit leiser Stimme
Ich danke dir
Du hast den Test bestanden
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Sommeridylle  
Ausweg Schaffhausen  
Lakonisch  
Weise Worte  
Das Bild  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Die rote Kristallflöte  
Für meinen Geliebten  
Nach dem Sturm  
Der Fall Lefuet 1.0  
In einer Welt voll Glück  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De