242


1 Seiten

Tag 39

Poetisches · Trauriges
Ich stand unter der Dusche
Schloss die Augen
Eine Granate detonierte im Haus

Ich stand nackt im 4. Stock
Mit freier Sicht auf die Umgebung
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt

Ich öffnete die Augen
Genoss die wärmende Dusche
Und fühlte mich wie neugeboren

Ich stieg aus der Badewanne
Trocknete mich ab
Und hörte Panzer in der Ferne

Ich zog mich an
Las die Nachrichten und dachte
Tag 39 im Kampf um die Freiheit
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Die Vorführung  
Lustlos  
Die Macht der Gewohnheit  
Entsorgt  
Sommeridylle  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Geile Trainingssprünge  
Buntes Leuchten   
Ins grüne Grase beißen  
Nicht nur einer !   
Kompliment  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De