17


1 Seiten

Schreibwahn oder die Ode an Webstories

Aktuelles und Alltägliches · Experimentelles
Kaum ist die Nacht zu Ende und der Tag fängt an,
machen sich viele Leute ans Schreiben ran.
Texte, Gedichte, Geschichten und noch mehr,
schreiben, Lesen und dichten erfreut uns sehr.

Lustig, spannend, phantastisch oder spirituell,
so füllt sich der Privatbereich schnell.
Schaurig, poetisch und auch mal unglaublich,
auch Nachdenkliches berührt uns sicherlich.

Geschichten zum Weiterschreiben sind der Hit,
da machen jung und alt gern mit.
Kreativ ist, was dann draus entsteht,
wenn erst nur ein Anfgang der Story besteht.

Die Kommentare bleiben hier selten aus,
und wenns zu bunt wird, fliegt die Story raus.
Der kreativen Ader wird hier freien Lauf geboten,
die Einen schreiben ernst, Andere lockere Schoten.

Webstories ist einfach toll und fantastisch,
auf den PC kommt Lesestoff jeden Tag frisch.
Ich hoffe, wir können uns noch lang dran erfreun.
Vor weiteren Geschichten wir uns nicht scheun.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Wunderschön geschrieben, liebe Sabine!
Und auch deine herrlichen Eindrücke teile ich voll mit dir. Das Schreiben lenkt nämlich auch wohltuend ab, von manchen schier unlösbaren Problemen unseres Lebens.
LG. Michael


Michael Brushwood (21.04.2013)

Schreiben macht auch einfach Spaß.

Homo Faber (06.01.2013)

Sehr gedrungen und selbst bei "gnädigem" Lesen viel zu vollgepackt. Freies Schreiben ok, aber lesbar sollte es noch sein ;)

Middel (26.12.2005)

rosmarin in action: verreißen :-((

wordlover (09.12.2005)

auf jeden Fall die Kommentare zu meinen Texten ;-) (bevor wieder etwas falsch verstanden wird). Das ist auch alles nicht böse gemeint... Um das Alles nun zu erklären, bedürfte es zu lange und dafür ist mir die Zeit zu schade. Les dir doch einfach mal meinen Text freie kreative Entfaltung durch und vielleicht verstehst du mich dann

Sabine Müller (22.11.2005)

Hier geht es doch nicht um Perfektionismus. Ich schreibe weil es mir Spass macht und bin natürlich auf Kritik gefasst und nehme diese genau so dankbar auf wie Lob. Und natürlich soll man auch "Hilfe" dankbar annehmen. Würde auch nie behaupten, dass ich eine große Dichterin bin, auch wenn mir Kreativität im Schreiben schon von genug Leuten zugesagt wurde. Was Reim und Rhythmus betrifft - das haben wir wohl alle irgendwann in der Schule gelernt. Aber bin halt der Mensch, der gern sein eigenes Ding dreht und es so macht, wie es ihm passt. Auch Dinge, die nicht eben sind, können interesannt und schön sein. Kommt vielleicht vom Hang zur Natur. Genauso wie ein schief gewachsener Baum kann auch ein "holpriges" Gedicht schön sein. Jeder hat seinen eigenen Stil. Davon abgesehen ging es mir in dem Kommentar zuvor auch nur darum, dass deine Kommentare unkreativ sind - im Gegensatz zu deinen Texten ;-)))

Sabine Müller (22.11.2005)

finde die idee auch gu!!!

@rosmarin: was bedeuten die zahlen? würde mich unheimlich interessieren!!!


Sandra Mitterer-Egger (22.11.2005)

hallo, sabine, schau dir doch mal dein zeilenmaß an:
10,11,11,11
13,9,12,11
11,8,9,11
11,10,17,14
das ist aus stilistischer sicht unmöglich, weil dein gedicht so angelegt ist, dass es stimmen muss, weil du es ganz bewusst in so ein enges reimkorsett gesteckt hast, was bei dem thema ja auch richtig ist.
ich nehme deine kritik nicht persönlich. ich wollte dir nur helfen, aber wenn du denkst, du seist eine große dichterin, die wir alle nicht oder noch nicht sind, und immer so ruppig reagierst, lass ich es lieber, sorry. vielleicht findest du es ja irgendwann selbst heraus und beschäftigst dich mit reim und rhythmus.
lg
rosmarin






rosmarin
11.13,12,11


rosmarin (22.11.2005)

Danke aber für die Punkte

Sabine Müller (22.11.2005)

Irgendwie holpern laut dir alle meine Gedichte ;-)
Die Anmerkung ist nicht böse gemeint, ist mir nur aufgefallen ;-) Ich finde du schreibst fantastisch, aber deine holper-Kommentare sind eher einfallslos ;-)


Sabine Müller (22.11.2005)

Heho, ich bin selbst ein holpriger Mensch und wenn mans richtig betonen und lesen kann, dann holperts auch nicht mehr . hehe

Sabine Müller (22.11.2005)

na, ja, es holpert ja manchmal ganz schön, aber es stimmt und ist humoristisch geschrieben.
ein bisschen glätten könntest du die verse aber noch.
trotzdem fünf punkte - für die idee, die ode.
lg
rosmarin


rosmarin (21.11.2005)

hi sabine, da geb' ich dir recht, es ist echt wunderbar, dass es dieses forum gibt. ich freue mich jeden tag auf's neue, dass webstories existiert. es ist schön, dass das forum in dieser form auch mal seine wohlverdiente anerkennung und seinen lob erhält.

lesen, schreiben, kommentieren,
kritisieren und auch diskutieren,
meine schreiberseel wird inspiriert
geküsst und auch verführt

lg simone


Simone Cyrus (21.11.2005)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Ode an den Pferdelehrmeister  
Herbstzeitlos  
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De