10


1 Seiten

Verirrte Gefühle

Nachdenkliches · Poetisches
Die Gefühle belügen,
die Gefühle betrügen,
- frei sein um jeden Preis.
Herz aus Feuer wird zu Eis.

Sich bloß nicht fallen lassen,
denn es hat keinen Sinn,
lieber die Liebe verpassen,
damit ich glücklicher bin.

Freiheit erhalten so lange es geht,
bis der Rest der Gefühlen verweht.
Triebe und inneres Feuer erkalten.
Gedanken nicht weiter im Kopf behalten.

Ein noch lang nicht befreites Herz,
das kann nicht neu vergeben werden.
Lieber ertragen den inneren Schmerz,
als später noch größere Beschwerden.

Die Zeit ist es immer,
die das Glück mit sich bringt,
vergessen würde ich's nimmer,
wenn man's sich selbst erzwingt.
Wie soll es weitergehen? Diese Story kannst du selber weiterschreiben.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Teilweise klappt es, seine Gefühle zu belügen.

Homo Faber (06.01.2013)

Kommt mir sehr bekannt vor. Gruß Bernd

Bernd das Brot (05.02.2007)

"vergessen würde ich's nimmer," => Sie hat ein Apostroph! (Da du das in etwas zweihundert Texten falsch gemacht hast, stelle ich mir nun eine Frage.)

"bis der Rest der Gefühlen verweht." => Grammatik!

"wenn man's sich selbst erzwingt." => Tja, RS und Grammatik größtenteils okay, der Inhalt dagegen ...

Okay, ich will fair sein.


Adlerauge (30.01.2007)

Hallo, ja, die Macht der Gefühle... So ist das nun mal. Gruß Sabine

Sabine Müller (29.01.2007)

Ja, ja, die Macht der Gefühle... MFG Zeus

Zeus (16.01.2007)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Angrillen ist was für Alle  
Zurück ins Warme   
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Das Herz des Drachen - Kapitel 07  
Ein Zettel zum Glück  
Die Totenglocken läuten uns  
Die Rüstung der Götter - Kapitel 04  
Unglaublich - aber wahr!  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De