8


1 Seiten

Für den Moment...

Aktuelles und Alltägliches · Experimentelles
Wenn du irgendwo sitzt,
die Augen schliesst,
dich entspannst
und einem wunderschönen Song lauschst,
dann kann es sein, dass du für einige Zeit,
oder vielleicht auch nur für einen Bruchteil der Sekunde,
einfach deine Sorgen und Ängste vergessen wirst,
lächelst und einfach nur glücklich bist.
Die Musik streichelt deine Ohren,
ist Balsam für deine Seele,
du legst dich auf die Tonleiter,
wie auf eine basmatische Hängematte,
du spürst jede Schwingung, jeden Ton,
fühlst dich einfach frei – für den Moment.
Christa Huber am 18.06.2006: Bin eins mit mir selbst
verbunden mit dem Kosmos
bin Teil des Ganzen
das Ganze ist Teil von mir
die Seele lernt fliegen
--für den Moment
 
Chirsta Huber am 18.06.2006: Fühle Angst
vor dem Morgen
schwarze Schatten
der Zukunft
--für den Moment
 
Alex am 18.06.2006: Kann ich fliegen
Muss niewieder landen

Kann mich frei fühlen
Befreit von Sorge und Angst

Kann die Zeit vergessen
Einfach relexen
-- für den Moment
 
Wie soll es weitergehen? Diese Story kannst du selber weiterschreiben.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Sabine:
"die Augen schliesst," => Von korrekter RS träumst.
"für einen Bruchteil der Sekunde," => Unbestimmt - bestimmt? Andersrum wäre es sinnvoll. "wie auf eine basmatische Hängematte," => Was für eine?

Christa:
Nicht schlecht, aber du widersprichst Sabines Vorgabe. (Naja, das muss ja nichts Schlechtes sein.)

Alex:
"Muss niewieder landen" => RS?
"Einfach relexen" => Bitte, was?

Christa reißt es raus.


Adlerauge (30.01.2007)

Hallo, vielen Dank für die Kommentare, Bewertungen und Beiträge. Gruß Sabine
@Boris: Sehe ich genau so!


Sabine Müller (29.01.2007)

Man sollte sich immer mal einen Moment gönnen, um in sich zu kehren, zu geniessen, nachzudenken. Gruß Boris

Boris (15.01.2007)

Hallo
Ich finde, dass ist ein sehr schönes Gedicht. Und auch die Vortsetzungen gefallen mir sehr gut.
5 Punkte! ^^
Liebe Grüße,
linda


Linda (21.06.2006)

Hallöchen, habe mich eben eingeloggt. Logge mich nicht immer ein (zu anstrengend bei dem langen Benutzernamen, der hier auch eigentlich statt "Sabine Müller" erscheinen sollte) *lol*
Freue mich, dass es eine Fortsetzung gegeben hat und sie gefällt mir auch (sonst hätte ich sie gelöscht - hehe) Wünsche einen schönen Abend. Gruß Sabine


Sabine Müller (19.06.2006)

Hallo Bine,
gefällt Dir nicht, was Alex und ich geschrieben haben oder hast Du vergessen zu bestätigen?
Gruß
Christa


CC Huber (19.06.2006)

Hallo Christa, da hast du Recht! Danke. Gruß Sabine

Sabine Müller (18.06.2006)

Hallo Bine,
die schönen und die weniger schönen Momente des Lebens - sind nur Momente!
LG
Christa


CC Huber (18.06.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Herbstzeitlos  
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Angrillen ist was für Alle  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De