4


1 Seiten

innere stimme

Nachdenkliches · Poetisches
innere taubheit
soll man sprechen lassen
das pflaster aus
vernunft abreißen
es und sich aufwecken
und wie vor ewigen
glücklichen zeiten wieder
auf den bauch hören
der stets den richtigen
weg durch ein sattes "ja"
oder ein hungriges "nein"
weist

das was das leben dich
lehrt und die erfahrung
dir gebracht hat
ist zu jeder neuen
sekunde egal
denn in jedem moment
kannst du ein anderer
sein
wenn du willst
wenn du dich nicht an
deinem verstand festhängst

der immer nur deine
vergangenheit kennt
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Die innere Stimme, das Bauchgefühl, wir sollten öfter in uns hineinhorchen. Gut!

Tintenkleckschen (27.10.2008)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De