193


1 Seiten

Der Vater der Probleme

Nachdenkliches · Poetisches
Der Vater der Probleme

Wenn Mutters Zorn stets prallt vom Sohn
Der täglich erntet Spott und Hohn
Und der Vater sich nicht nicht wehren kann
Verrennt das Kind sich irgendwann

Denn auch der Vater hat die Pflicht
Da Mutter Sohnes Würde bricht
Muss er harte Worte schlagen
Und nicht das Klagelied betagen

Viel zu clever blufft die Mutter
Ihr ist klar, nichts ist in Butter
Das Kind kniet längst am Brunnenrand
Weil's dumme Sprüche nur gekannt

Wollt' nicht mehr sein auf dieser Welt
Wo Mobber äfften sich zum Held
Die das Weichei massakrierten
Und sich nicht einmal genierten

So ziert sich jene "helle" Welt
Manch' Looser in den Brunnen fällt
Wenn Vater niemals Klartext spricht
Schwingt er sich auf zum Bösewicht
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Hallo, liebe Doska,
ich danke Dir von ganzem Herzen dafür, dass Dir
"mein" "Vater aller Probleme" so stark ans Herz
gewachsen ist!
LG. Michael


Michael Brushwood (10.10.2018)

Ein tolles Gedicht und besonders der Schluss hat mir gefallen. Kühne und wahre Worte.

Palifin (09.09.2018)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Vorweihnachtliches Beben  
Die leeren Riesenstiefel  
Die Botschaft gelber Farben  
Am Sonntag vor der ersten Kerze im Advent  
Meine neue Novemberwelt  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Mission Titanic - Kapitel 5  
Das Licht der Hajeps Band 4 / Entscheidungen Kapitel 5 u. 6  
Mission Titanic - Kapitel 3  
Mission Titanic - Kapitel 4  
Ja, mach`s dir gemütlich   
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De