66


1 Seiten

Mein besonderer Valentinstag

Poetisches · Trauriges
Selbst in vertrauter Zweisamkeit
Ist es zur Einsamkeit nicht weit
Ich fahr zu dir ins Krankenhaus
Muss aus den Grübelzwängen raus


Dein Polyp kennt kein Erbarmen
Bald liegst du in meinen Armen
Vor uns liegen schwere Tage
Liebe hasst die düstern' Plage


Am Abend bin ich doch allein
Jedoch mein Herz wird bei dir sein
Wahre Liebe kennt das Leiden
Meidet ferne Eitelkeiten




Hier noch ein paar ergänzende Worte:
Mein kleines Gedicht habe ich allen Menschen gewidmet, die aufgrund eines Schicksalsschlages den bunten Zauber des Valentinstages nicht oder nur kurz gemeinsam genießen konnten!
















.






















































































































































 



















 
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Frau Frühlings Karnevalslaunen  
Das Teufelsweib Sabine  
Verrückte Sachen  
Das Schicksal einer unheilvollen Allianz  
Wenn die Spatzen pfeifen auf den Januar  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Wie ein Haderlump Weihnachten die Erde rettete 1.2  
Episoden aus der Montagnola (Neue Laufklamotten)  
Weihnachten in Marpingen  
Andacht Nr. 155  
Würde  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De