19


1 Seiten

Lieber eine Ratte

Poetisches · Schauriges
© rosmarin
Lieber eine Ratte

Was soll ich dazu sagen
Mir platzt schier der Kragen
Der Kanzler mit
Lachendem Gesicht tut
Den ersten
SpatenStich
Für eine Munitionsfabrik in
Deutschland die Größte die es
Jemals gab
Schaufeln damit unser
Grab
Rheinmetall
Kriegsfabrik in
Dunkler Zeit
Büromaschinen DDR
Liegt weit
Der Kanzler und
Namen nenne ich mal
Lieber nicht sind
Mit lachendem Gesicht sind
Geschichtsvergessene
Penner mit nem
Arschgesicht
Da bin ich doch lieber eine
Ratte

RM

13.Februar 2024

Wie es aussieht, wollen wohl doch die meisten den Krieg gegen Russland und damit die Auslöschung der Zivilisation. Was ist mit ..., das nie eine Mutter mehr ihren Sohn beweint?

Ich hoffe sehr, dass der Kanzler diesmal fest bleibt und keine Taurus liefert, wie es Strack Zimmermann, Hofreiter und Konsorten wollen, denn mit dem Taurus könne man den Kreml und damit den russischen Regierungssitz zerstören, meinen sie. Das stimmt auch. Doch es stimmt auch, dass wir damit im Dritten Weltkrieg wären.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Wir sollten öfter mal das Lied "Sag mir, wo die
Blumen sind" hören.
Gruß von


rosmarin (15.02.2024)

Hallo lieber Michael, dem ist nichts
hinzuzufügen. Ich verstehe nicht, dass die
meisten Menschen nicht verstehen, verstehen
wollen oder können, was zur Zeit hier abläuft.
Vielleicht erst, wenn wieder Frauen, Kinder und
alte Männer in Munitionsfabriken arbeiten
MÜSSEN!
Es grüßt Dich


rosmarin (14.02.2024)

Ich stimme dir voll zu, liebe Rosmarin! Ich habe diese
Bilder gesehen! Diese nicht enden wollende
Hochrüstungsspirale nimmt beängstigende Ausmaße an!
Und die Äußerung; "wir sind nicht mehr in Friedenszeiten" -
auch hier möchte ich den Namen nicht nennen - klingt so,
als wären wir jetzt schon am Vorabend des dritten
Weltkrieges! Das bereitet auch mir große Angst! Leider
aber wird ein Dritter Weltkrieg nicht zu gewinnen sein,
sondern das Ende für das menschliche Leben auf Erden
bedeuten! Heute habe ich den Nachrichten entnommen,
dass der Etat für Verteidung so aufgestockt werden
müsste, dass, im Falle eines Wahlsieges von Tramp, die
von ihm erhobenen Forderungen, erfüllt werden könnten.
Der Glaube, Russland würde Deutschland angreifen, ist
schon ein fest eingeplantes Szenario! Und auch in
Russland - so habe ich es den aktuellen News
vernommen, hat Politiker in den baltischen Staaten zur
Fahndung ausgeschrieben, was nun erneut die Fronten
verhärtet hat. Eigentlich gehörten die Politiker an den
Verhandlungstisch. Früher lautete noch die Devise; "lieber
tausendmal miteinander reden als ein Mal aufeinander zu
schießen" Heute wird leider nicht mehr miteinander
geredet. Wenn die Politiker das so wollen, müssen die
Menschen aufs Schlachtfeld. Der Wille breiter Teile der
Bevölkerung, der sich im Wunsch nach Frieden
manifestiert, ist ihnen egal! Wir haben das gefälligst so
hinzunehmen wie eine Unwetterfront, gegen die man
wahrlich nichts ausrichten kann! Da wäre ich auch lieber
eine Ratte!
LG. v. Michael


Michael Brushwood (13.02.2024)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Die Kinder von Brühl 18/ Teil 4/ Hammer Zirkel Ährenkranz/Episode 10/ Die verpatzte Verabredung und das verpasste Abenteuer  
Die Kinder von Brühl 18/Teil 4/Hammer Zirkel Ährenkranz/Episode 9/Der Spaziergang um den Teich mit den Trauerweiden und Norberts Geheimnis  
Die Kinder von Brühl 18/ Teil 4/ Hammer Zirkel Ährenkranz/Episode 8/Das Hexenkind die Weizenernte Norbert und der Fleischersohn  
Die Kinder von Brühl 18/ Teil 4/ Hammer Zirkel Ährenkranz/Episode 7/ Im August im August blühn die Rosen Fräulein Ziehe erzählt von den 3. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Berlin und Rosi fasst einen Entschluss   
Die Kinder von Brühl 18/ Teil 4/ Hammer Zirkel Ährenkranz/Episode 6/ Der Pfingstsonntagsbraten der Engel mit der Laute und Erichs trauriges Schicksal   
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Lohnt sich der Bergbau im Weltraum?  
SUPERMARKT des Lebens  
Das Gullydeckel-Lied  
Fern von Spannungsbögen  
Wenn man nichts tut  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De