2


1 Seiten

die einsamkeit

Nachdenkliches · Poetisches
zu diesem bearbeiteten bild: http://img-b.fotocommunity.com/50/6318550.jpg

ich habe nicht den tod gesehen
ich habe die einsamkeit getroffen
gestern nachmittag
schielte er zu mir rüber
und berechnete irgendwas

sein trauriger blick sendete daraufhin
etwas aus und ich fing mich ohne
grund mit meiner freundin an zu streiten
schickte sms in die welt
die nicht von mir waren
und auch alle meine verwandten
habe ich gerade angerufen
und ihnen gesagt
dass ich nie mehr was mit ihnen
zu tun haben will

jetzt sitzen wir uns wieder
gegenüber
ich und die einsamkeit
und auch ich bin irgendwie grau geworden
und ich kann es nicht lassen
traurig an einen anderen tisch
zu schauen
vielleicht geht mein grau
dadurch ja weg
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

ich verstehe das gedicht nicht ganz..
aber ich finde der mann auf dem bild sieht gar nicht einsam aus, oder zumindest nicht traurig.


 (11.08.2006)

Hmm... ich glaub das mit dem grauen Mann imme rnoch nicht! lol
Ok. anderes Thema. Eine Zeile in deinem Gedicht is mir beim zweiten Lesen aufgefallen, die ich nicht ganz verstehe:

sein trauriger blick sendete daraufhin
etwas aus und ich fing mich ohne
grund mit meiner freundin an zu streiten

also. ich denke, da fehlt ein komma oder ein absatz zum besseren Verständnis...

Liebe Grüße,
Linda


Linda (07.08.2006)

He der Mann ist die Einsamkeit...der kann alles

 (06.08.2006)

das glaub ich nich... das kann nich sein.. wie geht denn das??

Linda (06.08.2006)

doch doch der is so grau

 (06.08.2006)

oha
der is aba nich wirklich so grau, oder?


Linda (06.08.2006)

wie heißt er wo wohnt er
daß man ihm buntes schicken kann...


 (06.08.2006)

Schaut Euch das Bild bitte zu diesem text an.
Ich bin sicher nicht einsam, aber dieser Mann.


 (06.08.2006)

seltsam aber interessant. "und auch ich bin irgendwie grau geworden" - seltsame metapher. dieses "grau" geht vielleicht dadurch weg, dass man traurig an einen anderen tisch schaut ? hm. auch seltsam.
ansonsten aber recht gelungen. gefällt mir. vor allem die stelle, in der du dich zusammen mit der einsamkeit an einen tisch setzt, und sie so personalisierst, wodurch man dann ja im grunde eigentlich gar nicht mehr einsam ist.


AHA (06.08.2006)

Hallo Robert
Dein Gedicht ist gut geworden.
Aber ich denke nicht, dass einsam sein und traurig in die Gegend zu starren dein grau vertreibt. Da hilft eigentlich nur raus gehen und sich mit Freunden treffen. Spaß haben und Lachen. Fröhlich sein und die Sonne genießen. Vergiß die Einsmakeit.
Die ist nicht der richtige Umgang für dich! *g*

Liebe Grüße
Linda

PS: ist die Einsamkeit männlich?
Weil in der ersten Zeile schreibst du:
,schielte er zu mir rüber
und berechnete irgendwas'


Linda (06.08.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De