2


1 Seiten

körperhungerreduzierung

Poetisches · Aktuelles und Alltägliches
dies ist von einem
der frauen auszog
um die gruselei zu vererben
um sich selbst der welt
als humus für neue ernte zu bieten
und irgendwann aus der letzten grube heraus
mit ein paar wurzeln
hinauszuleben

ich
hemme das aussterben
der menschheit
werfe geburtstage ins
universum
in nur einer nacht

in dieser nacht

drängele mich zwischen uns
bin konfekt das am konfekt
klebt
entgegne begegne deinen
berührungen
suche in blicken ausdehnungen
in deine seele/abteilung: lust
prickele mit den fingerspitzen
zur körperhungerreduzierung
hautlabende wirbel
in deinen nacken

begehe dein begehren
nehme meines mit
und schweiße es
in deine empfindlichsten
poren

setze sanfte
akzente auf deine schultern
lass meine lippen feuer legen
die unsere hautozeane
irgendwann löschen
werden
fächere dir mit meinem
leisen stöhnen
mich zu

wir wollen heute glänzen
im mondschein
bis in die frühen stunden
auf das wir beide ankommen
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

es ist ja doch sehr unglaublich, für wie intelligent und erotisch du dich doch halten magst .... u normale Menschen dieser Welt einfach nur noch kopfschüttelnd u Hände über kopp zusammenschlagend vor dieser kiste sitzen u denken: WAT FÜRN ABSOLUTER VON MINDERWERTIGKEITSKOMPLEXEN GEPLAGTER U IDIOTISCHER SCHLAPPSCHWANZ!!!!!!!! Bewertung: nicht mehr meßbar ... Skala von -1000 - + 1000 = - 10000

 (23.01.2007)

Es ist wirklich spannend, Wörter in dieser Art und Weise aneinander gereiht zu sehen. Lass mich bitte noch mehr von Dir lesen, ich habe selten so gelacht!!!

 (23.01.2007)

sehr schön und gut geschrieben!!

 (21.01.2007)

hallo, robert, das ist doch was, auch wenn es wieder in deiner ewig gleichen art geschrieben ist. ist wohl dein markenzeichen, lach.
wir wollen heute glänzen
-im mondschein
bis in die frühen stunden
auf das wir beide ankommen-
gefällt mir. hm.
gruß von rosmarin


rosmarin (20.01.2007)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Reingefallen  
mit dir fahre ich gerne  
Mal wieder Pech gehabt - warum wohne ich nicht in Tumbuktupampawalachei? - Hochgradiger Nonsens  
eduardo (psycho)  
Inquisition in Bobitz Teil 1  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De