44


1 Seiten

Sprungreime

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
"Plagiat, Plagiat", rief der Schrat,
als er vor den Richter trat.
Der Staat, schreibt vor bei dieser Tat:
"Das Urteil, das ist ziemlich hart,
Hör besser auf - so ist der Rat."

#

Ich habe stets das letzte Wort,
dort und auch an andrem' Ort.
Für Nerven ist das wie ein Mord.

#

wenn Jecken sich necken,
in Büschen drin stecken,
die Lust in sich wecken,
dann wolln' sie sich lecken,
die Zungen sie recken.

#

Ich möchte bloß reimen,
ich will doch nicht schleimen,
Blödsinn wird keimen,
in friedlichen Heimen,
wie meinem.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Hallo Holger, vielen lieben Dank für deinen Kommentar. schade, dass es hier die Rubrik "Nonsens" nicht gibt. Aber wollte mal blödeln und Wortspiele machen. LG Sabine

Sabine Müller (10.04.2008)

locker flockig,mehr davon.

Homo Faber (10.04.2008)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Hier.und.Jetzt  
Cor ohhhh na  
Die Geborgenheit des Waldes  
Machtlos  
Willenlos  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De