2


1 Seiten

das wrack

Nachdenkliches · Poetisches
mit angezogenen knien
hälst du dich im leben
fest
arme umschlingen
dich halbwarm
weil es nur die eigenen
sind

den anker
fest bei dir

die einsamkeit
nagt und nagt
höhlt dir das herz
von innen aus
bis egal ist
das nichts dich liebt
bis du selbst
kein rot mehr hast
zu lieben

der anker
verrostet

das alleinsein
treibt dich zu dir
aber auch von dir fort
wie kann dich keiner
lieben
wenn du dich doch liebst
also hörst du damit auf
und es wird wahrheit
was vorher ein trugschluss
war

in diesem leben
kein hafen
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Zu spät  
Verhaltensregeln bei Gewitter  
sozialer autist  
Lottogewinn  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De