35


1 Seiten

Öfter mal was Neues - Der Taiko-Trommelkurs

Aktuelles und Alltägliches · Kurzgeschichten · Experimentelles
"Öfter Mal was Neues" ist eine neue Reihe von meinen verschiedenen Berichten zu interessanten und ausgefallenen Tätigkeiten, Hobbies und Events.
Mein erster Beitrag ist ein Text über einen Taiko-Trommel-Schnupperkurs.

*

Vor einigen Jahren, da sah ich im Programmkino einmal den Film "Die Reise des Chinesischen Trommlers" - ein sehr empfehlenswerter, guter Film. Während mein Kumpel schon im Land der Träume verschwand, wurde ich quasi von dem Temprament des Filmes und vor allem der Faszination dieser Trommeln mitgerissen.
Das erste, was ich nach dem Ende des Filmes tat, war das Recherchieren über diese Trommel und vor allem das Ausfindigmachen eines Kurses.
Ich hatte Glück, denn schon ein oder zwei Wochenenden später wurde ein Taiko-Trommel-Kurs hier in meiner Nähe angeboten. Ich meldete mich an und war gespannt und sehr aufgeregt.
Als der große Tag kam, konnte ich mit Begeisterung an dieser tollen Sache teilnehmen. Ich konnte mit zwei recht dicken Schlägeln auf die große Trommel hauen und die verschiedenen Schlagtechniken wurden mir und einer weiteren Teilnehmerin vermittelt. Der Lehrer strahlte Zufriedenheit und Gelassenheit aus und erzählte viel über seinen beruflichen Hergang. Er hat eine Zeit in Asien gelebt und uns davon berichtet.
Das Taikotrommeln hat mir große Freude bereitet, es war impulsiv, befreiend und es klang super.
Besonders gefallen hat mir, die Kombination aus Klang und Bewegung, da man bei dieser Trommeltechnik gut in Fahrt kommt.
Ich hatte zwar am nächsten Tag zwei Blasen an den Daumen, aber das störte mich wenig.

Gern hätte ich mich damals für einen dauerhaften Kurs entschieden, aber zu der Zeit fehlte mir als arme Studentin das Geld.

Als ich mir neulich den Film wieder ansah, wieder mit meinem Kumpel, der dieses Mal nicht einschlief, blühte der Traum vom Trommeln wieder in mir auf. Jedoch findet dieser Kurs an der Schule, die ich damals besucht habt, ausgerechnet an einem Tag statt, an dem ich keine Zeit habe und auch vorerst nicht haben werde.

Ich werde aber weitersuchen und mich irgendwann dazu entscheiden, dieses Trommelhandwerk mit Leib und Seele zu erlernen.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Da kommt man schon rein.

Sommertänzerin (21.04.2013)

Der Film war sehr gut und interessant. ich glaube,
ich hätte gar nicht die Ruhe, diesen Rhythmus beim
Trommeln einzuhalten, so wie es die Trommler in
dem Film konnten.


Homo Faber (20.04.2013)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Herbstzeitlos  
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Angrillen ist was für Alle  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De