64


1 Seiten

Aus dem Hof des Mondes

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
Wenn der Mond hat einen Hof
Ändert sich das Wetter "bloß"
Aus der Hitze blitzt es auf
Manch' Unheil nimmt den Lauf

Blitze zucken, Donner grollt
Unheil auf die Menschen rollt
Fluten reißen Häuser weg
Hände "waschen" sich im Dreck

Manche bleiben auch verschont
And're glotzen in den Mond
Weil "Helfer" so verzagen"
Die "Dollarscheinchen" tragen

Zieht der Mond den Hof bei Schnee
Tut's Asphalten schrecklich weh
Autofahrer jammern schon
Kassenhüter ernten Hohn

Unser Mond ist ein Objekt
Dessen Hof ist nicht perfekt
Der nie Besen hat gekannt
Und den Eifer stets gebannt
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Abendgold  
Verhärtete Fronten  
Toll angezogen  
Nach verflixten siebenundsiebzig Jahren  
Wandel zu Asche  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De