60


1 Seiten

Das dunkle Zeichen.

Nachdenkliches · Poetisches
Das dunkle Zeichen,
das du auf Stirne trugst,
lies mich weichen,
als es mich sucht.

Was deine Hand mir erstreckt,
nichts mehr versteckt
und mich im dunklen Licht
entdeckt.

Du bittere Wahrheit,
du dunkles Geheimnis,
du erstickende Klarheit.
Schon lange bin ich dir Untertan,
trage was ich tragen kann,
verrate mich Stück für Stück,
und nenne dich
mein Glück.

Gefährte und Wolkenschieber,
regnet es Stürme nieder,
wo mein Weg auch geht,
für den Sommer längst zu spät.

Das dunkle Zeichen,
das du auf Stirne trugst,
Kerben in meiner Stirne sucht.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
nach.ruf  
*memories filling walls  
eins.   
wut.entbrannt  
verlangen.   
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De