208


1 Seiten

Zum Himmel gerichtet

Aktuelles und Alltägliches · Kurzgeschichten
Sonntage sind Familientage, die wir bei schönem Wetter draussen verbringen. Wir fahren zwischen Frühling und Herbst an den tiefer gelegenen See oder in die höher gelegenen Berge. Wir nehmen dann grosse Decken mit, die nach unten gegen Kälte und Nässe schützen. Dann breiten wir die Decken auf grossen Wiesen aus, legen uns darauf und decken uns mit anderen Decken zu. Mit unseren Köpfen bilden wir im Zentrum einen Kreis. Wir schauen dann den Himmel an und reden vor allem dummes Zeug und schmieden versponnene Pläne. Wir reden auch über ernste Dinge und schauen den Wolken zu, die sich über uns verschieben. Wenn jemand von uns traurig ist, umarmen wir uns, trösten uns, fahren uns über die Gesichter und sprechen uns Mut zu. Ich werde diese Sonntage nie vergessen. Sie werden mich auch dann noch tragen, wenn der Himmel einst ein anderer sein wird.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Wundervoll  
Geschichtsstunde  
Ambivalenzen  
Kurzes Zögern  
Badewetter  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Zimmersuche  
Mit abgebrochener Rose  
Das Geheimrezept  
Die Erbschaft  
Verdrängt  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De