195


1 Seiten

Sachsens schöne Städte: Radebeul

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
Wer Radebeul ein wenig kennt,
kennt auch die Villa „Shatterhand“.
Hier war Karl May einstmals zu Haus
und dachte „Winnetou“ sich aus.

An sanften Hängen ringsumher
wächst Wein, den liebt man hier so sehr.
Er wird oft „Lößnitz-Wein“ genannt
und ist bei Kennern weltbekannt.

Wer Radebeul gesehen hat,
versteht den Ruf als Gartenstadt.
Auf Grün scheint diese Stadt gebaut,
wenn man vom Spitzhaus runterschaut.

Und wer die Schmalspur-Bahnen liebt,
der wird hier fündig; denn es gibt
viel Schütteln, Schleudern und Gewackel,
fährst du mal mit dem „Lößnitzdackel“.

Gehst du durch Radebeul spazieren,
musst du auch seinen Wein probieren.

www.wolfgang-reuter.com, 21. 05. 2018

Foto: Lößnitzdackel kurz vor dem Haltepunkt Weißes Roß Radebeul (Wikimedia Commons, die freie Mediendatenbank)
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Ein Dichter?  
Hamster-Käufe  
Viecher-WG  
Mutter Natur  
Kakteen-Liebe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De