133


1 Seiten

Die Natur uns kann berauschen

Nachdenkliches · Poetisches · Sommer/Urlaub/Reise
Von der fels'gen hohen Kante,
tosend Wasser stürzt ins Tal,
als ob's den Weg alleine kannte,
donnernd gibt es widerhall.
Gischt zerstäubt in nasse Luft
Regenbogen zeigt sich sodann
solcher Anblick viele Gäste ruft
die davon berichten nun fortan.
Die Natur uns kann berauschen,
mit Gewalt und ihrem Lauf,
wir sollten ihrer Botschaft lauschen
und die Zerstörung endlich halten auf.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Des Glückes Hafen ist der Halt,  
Die Samen die der Grashalm trägt  
Tage im Advent  
Aus kleinem Rahmen die weiße Cala  
Eine Blume die scheinbar tanzt  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Golden Leuchten bringt der Tag  
An der Wege Ränder  
Winterszeit  
Oh Dunkelheit, du musst nun gehn  
Als die Sonne nun den Tag verlässt  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De