173


1 Seiten

Ode an die Zwiebel

Poetisches · Aktuelles und Alltägliches · Experimentelles
Zwiebeln sind ne feine Knolle
stinken tun sie, und wie Bolle.
Doch sie schmecken, sind gesund,
leckerscharf sind sie im Mund.
Wenn eine Erkältung droht,
schneide Zwiebeln, weiß und rot
und stecke sie mit Zucker rein,
in ein kleines Gläselein.
Lass sie ziehen, lass sie stehen
und ganz bald da wirst du sehen,
dass der Inhalt flüssig wird,
was ist da bloß passiert?
Ein Hustensäftchen ist kredenzt,
trink' davon bis dass du flennst.
Dann wirst du schnell wieder gesund,
doch riechst nach Zwiebel aus dem Mund...
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Die gute Zwiebel, die Basis aller Zutaten. Sie ist
nicht alles, was ein gutes Gericht ausmacht, aber
ohne sie ist alles nichts.


Homo Faber (06.04.2021)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Eines Sommers  
Sprengstoff  
Totgeschwiegen  
Hier.und.Jetzt  
Cor ohhhh na  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Das Licht und die Sterne ...  
Imhotep, der Junge aus Heliopolis - Kapitel 19  
Imhotep, der Junge aus Heliopolis - Kapitel 24  
BANK  
Imhotep, der Junge aus Heliopolis - Kapitel 21  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De