46


1 Seiten

Vom Wesen des Menschen

Nachdenkliches · Poetisches
© Meridion
Der Wahrheit Sinn verbrauchte den Menschen.
Er machte ihn krank und scheu.
Ein Tier in der Dämmerung, eine Blume im Winter.
Verängstigt, versklavt und verloren.

Der Wahrheit Sinn verbraucht den Menschen.
Er macht ihn hart und kalt.
Ein Tier in der Falle, eine Blume in der Nacht.
Bedroht, beladen und bestohlen.

Der Wahrheit Sinn wird den Menschen verbrauchen.
Wird ihn aggressiv und gewalttätig machen.
Ein Tier im Kampf, eine Blume auf Beutefang.
Drohend, kämpfend, tötend.

Doch der Wahrheit Sinn ist im Menschen verborgen.
Er trachtet nicht, ihn zu verbrauchen.
Er trachtet nicht, ihn zu verbittern.
Er trachtet nicht, ihn zu verwirren.

Der Wahrheit Sinn ist die Wahrheit selbst,
und der Mensch verbraucht sich selbst,
auf der Suche nach dem Sinn der Wahrheit,
die er in Allem erwartet,

Nur nicht in sich selbst...
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Genial!

fog of crows (M.R.) (05.09.2011)

Mir gefällt der strenge, logische Aufbau der ersten drei Strophen. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Blume auf Beutefang fand ich witzig, aber es passt gerade deshalb weil es nicht passt. Auch dein Resümee gefällt mir. Jeder hat die Möglichkeit die Wahrheit zu finden, weil er sie in sich selbst trägt.
Das Thema selbst ist ja nahezu unerschöpflich. Hat jeder Mensch seine eigene Wahrheit? Gibt es eine universelle, allumfassende Wahrheit, die alle Wahrheiten in sich vereint? Was ist Wahrheit überhaupt?
Who knows.


Tom (26.08.2003)

Johannes 8,31 u. 32: "Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen"

Die Wahrheit in mir ist nicht die letzte Wahrheit.
Die Wahrheit in mir muß der Grundstein sein, nach dem ich handle, denn nur so bin ich authentisch. Aber die Wahrheit in mir muß stimuliert werden, sonst renne ich in meinen Tod.


Tino Lingenberg (21.12.2002)

Puhhh, kompliziertes Gedicht, muss ich gestehen. Ich musste beim Lesen schon genau hinschauen und nachdenken, was ich da eigentlich lese.
Doch die Zusammenhänge in den ersten beiden Absätzen sind mir nicht so ganz klar.
Warum ist eine Blume in der Nacht bedroht und beladen?!
hmmm...tut mir leid, vielleicht bin ich auch ein wenig zu akribisch.


Marco Frohberger (30.10.2001)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Der Traum  
Harmonie  
Vernunft  
Der Helfer  
Aus den Nebeln  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
du fehlst.  
Miri und Jojo  
Oh du holder Pfannkuchen  
Die Stille der Nacht - Neuer Versuch  
Wenn aus Freundschaft - Liebe wird II  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De