4


2 Seiten

Kinder programmieren!

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten
Es gibt viele Mechanismen die man ausnutzen kann. Man kann das Kind lenken wie man will.
Hilfsmittel sind der gesunde Menschenverstand, Zuckerbrot und Peitsche, Handschellen und vielerlei Dinge, die man überall zu kaufen bekommt.
Dies soll ein kleiner Ratgebertext für Eltern sein. Was soll also aus ihrem Kind werden?

1.

Soll Ihr Kind zum Beispiel ein zweiter Arnold Schwarzenegger werden und ihre Nachbarn ordentlich vertrümmen? Kein Problem. Wenn Ihr Kind zwei Monate alt ist, binden Sie Kücken an seine Ärmchen. Diese wechseln Sie dann mit einem Jahr in Meerschweinchen um und so weiter. Hier ein paar Beispiele.

1 Jahr: Meerschweinchen
2 Jahr: Welpen
3 Jahr: Gänse
4 Jahr: Dicke Gänse
5 Jahr: Doppelte Gänsemenge. An jedem Arm zwei Gänse.

Ist das Kind 5 Jahre alt, sollte man mit ihm auch das Stemmen üben. Für eine gute Stemmarbeit gibt es dann irgendwas Schönes. Guten Gewissens kann man einem Fünfjährigem ein Eselbaby auf die Schultern packen. Und weil der Esel wächst, lässt man das Kind immer mit demselben Esel weiterüben.
Schon bald wird man Erfolge sehen. So einfach ist das.

2.

Oder haben Sie eher Lust auf ein superschlaues Kind? Gar kein Problem. Ohne Probleme können Sie ihr Kind zu einem Einstein erziehen.

0 – 2 Jahre.

Einem Baby kann man das Gehirn schon mal für ein größeres Volumen ganz einfach zusammenschustern. Wichtig ist hier, dass man es immer neuen Eindrücken aussetzt. Man wickelt es zum Beispiel mal in der Küche auf dem Herd, auf der Waschmaschine, im Hausflur oder auf dem Fensterbrett. Dann verstellt man ständig seine Stimme, wenn man mit ihm spricht und wenn man irgendein Schlaflied singt, dann am besten in einer anderen Sprache. Der Vorteil ist hier, dass man selbst ein wenig schlauer wird.

5-17 Jahre.

Sie ketten seine Hände an die Tastatur Ihres PCs und lassen nur die Seiten von Wikipedia.de freischalten. Wenn Sie noch ein paar Euro übrig haben, können Sie auch ein Lexikon installieren. Hier nutzt man dann die Langeweile des Kindes aus und es wird schon aus der Not heraus schlau. Ausnutzen kann man auch den Spieltrieb. Man lässt ein Programm schreiben. Für ein paar richtig beantwortete Fragen, darf es dann zwei Sekunden Tetris spielen.

Haben Sie andere Wünsche? Soll Ihr Sohn ein Frauenschwarm werden? Soll das Kind sogar schöner werden? Die Anleitung können sie ab sofort bestellen. In den nächsten Tagen senden wir Ihnen ein Formular. Alles gar kein Ding.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

ok ich mach mich dran...

Robert Zobel (20.02.2006)

*rofl*
Ich möchte auch ein Formular, sowie drei Dutzend dicke Gänse. Biete dir dafür 5 Punkte.


Freiheit (20.02.2006)

Ich will ein Formular von beidem! xD

Benedikt Behnke (19.02.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De