13


2 Seiten

Erinnerungen

Kurzgeschichten · Erinnerungen
Ob du willst oder nicht, es gibt Sachen, Menschen, Erlebnisse, an die du dich erinnerst - Assoziationen.
Du kommst an einen Ort oder findest etwas wieder und "schwups" ist der Gedanke wieder da an den Schüleraustausch nach Polen, die Tunesienreise, den Verflossenen, das lustige Erlebnis mit der besten Freundin, der Gedanke an dein kleines Kaninchen, was sich fast wie ein Hund verhalten hat, dich jeden Morgen mit seinen runden Kaninchenaugen angeschaut hat, aufgeregt darauf gewartet hat, dass du es streichelst und zum Laufen, herauslässt und leider irgendwann eingeschläfert werden musste.
Manche Worte, gerade in Zusammenhang mit Musik, wirken besonders extrem. "N`oublie jamais" - "vergesse niemals" erinnert mich an die Frau, um die ich mich im Krankenhaus immer gekümmert hat. Sie hat Krebs gehabt und ist irgendwann gestorben. Das Zimmer war plötzlich leer. Das Lied lief irgendwann mal, als ich bei ihr im Zimmer war und deswegen erinnert es mich daran.
REM erinnert mich beispielsweise an früher, als ich noch auf der Penne im Sauerland war und besonders an einen Mitstudenten, mit dem mal etwas lief. Dann hört man die songs und denkt plötzlich wieder an diese Person, auch wenn die einem gar nicht mehr so grün ist, wie sie Einem mal war. "The Prosmise you made" von "Cock Robin" erinnert mich an Silvester 2004/05 weil ich da wusste, dass es ein ganz besonderes Jahr wurde. Und somit erinnert mich das Lied auch an eine ganz besondere Person. Nicht immer haben die Texte der songs mit der Situation zu tun. Es ist auch oft einfach die Melodie, die einen mitreisst oder aber der Text oder auch Beides. Das ist ganz individuell. Das Lied war halt einfach damals da und deswegen bringt man es in Verbindung damit, auch wenn manche Dinge schon lange her sind. Es gibt Sachen, die vergessen wir, andere wiederum nich.
Eine Melodie erinnert mich daran, dass ich zu den wilden Zeiten mit meiner Freundin nach dem Feiern immer im Auto gepennt habe. Neben einem Bauhäuschen und einem Zaun, hinter dem ein Schäferhund war. Immer wenn der Hund am Zaun war, haben wir das Lied angemacht und uns darüber amüsiert wie lustig der Hund aus der Wäsche geschaut hat. Er war aber auch immer ruhig, wenn wir da standen, obwohl er ja eigentlich aufpassen sollte. Er kannte uns verrückten Vögel warscheinlich schon....
Ich könnte noch mehr schöne, traurige, abgefahrene, belanglose Dinge erzählen, aber für heute reicht es...
Wie soll es weitergehen? Diese Story kannst du selber weiterschreiben.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Sehe ich auch so, wie Marie. Gruß Alex

Alex (22.02.2007)

Erinnerungen - bewahre sie dir! Gruß Marie

Marie (05.02.2007)

@Adlerauge: DU bist natürlich überall der BESTE. Deswegen lässt du das auch so raushängen. Wenn man kein Selbswertgefühl hat, bestärkt man sich immer mit solchen Dingen. Auch indem man andere fertig und niedermacht. Hinzu kommt, dass du dann zu feige bist, ´deinen wahren Namen zu nennen. Denn dann würdest du ja noch unbeliebter, als du ohnehin schon bist. Trauriges Häufchen Elend du...

Sabine Müller (02.02.2007)

Wird wohl wohl oder übel Jedem so gehen... Danke für den Kommentar. Schönen Abend noch, gruß Sabine

Sabine Müller (02.02.2007)

Ja, so ist das mit Liedern, mich erinnern auch oft Songs an Erlebnisse.

Gruß Richard


Richard G (02.02.2007)

Sabine:
"Ob du willst oder nicht, es gibt Sachen, Menschen, Erlebnisse, an die du dich erinnerst" => Ach wirklich? Freud wäre begeistert gewesen, wenn du ihm deine Erkenntnisse hättest mitteilen können!
"etwas wieder und "schwups" ist der Gedanke wieder da an den Schüleraustausch nach Polen, die Tunesienreise, den Verflossenen, das lustige Erlebnis mit der besten Freundin, der Gedanke an dein kleines Kaninchen, was sich" => Oh, Mann!
"mit seinen runden Kaninchenaugen angeschaut hat," => Wahnsinn! Das Kaninchen hat Kaninchenaugen!
"aufgeregt darauf gewartet hat, dass du es streichelst und zum Laufen, herauslässt und leider irgendwann eingeschläfert werden musste." => Hahahaha!
"N`oublie jamais" => Mein Französisch ist nicht sonderlich gut, aber ich denke, es ist besser als deines!
"die Frau, um die ich mich im Krankenhaus immer gekümmert hat." => Das ist unter aller Sau!
"ist irgendwann gestorben. Das Zimmer war plötzlich leer." => Schnief.
"The Prosmise you made" => Mein Englisch ist definitiv besser als deines! Schauerlich, was du da schreibst!
"erinnert mich an Silvester 2004/05 weil ich da wusste, dass es ein ganz besonderes Jahr wurde." => Naja, wie soll man von dir auch Englisch erwarten, wenn du noch nicht mal Deutsch beherrscht!
"die Texte der songs" => Dass man Hauptwörter im Deutschen groß schreibt, ist wohl etwas völlig Neues für dich, was?
"die einen mitreisst oder aber der Text oder auch Beides." => Immer derselbe Schrott!
"Das Lied war halt einfach damals da und deswegen bringt man es in Verbindung damit, auch wenn manche Dinge schon lange her sind." => Hohe Literatur, was?
"Es gibt Sachen, die vergessen wir, andere wiederum nich." => Ein einfaches t vergisst du dauernd!
"und uns darüber amüsiert wie lustig der Hund aus der Wäsche geschaut hat." => Oh, Mann, deine Mentalität!
"Er kannte uns verrückten Vögel warscheinlich schon...." => Wieviele Fehler? Eins, zwei, drei, vier!
"aber für heute reicht es..." => Das reicht für hundert Jahre!

Unbekannt:
"Kennst du "Love Love" von "The The",
es wurde zum Schlaflied für meine Tochter: "schlaf, schlaf...!"" => Hurra.


Adlerauge (30.01.2007)

Hallo, Erinnerungen sind immer da oder kommen wieder. Manche Dinge vergisst man, andere bleiben im Kopf oder im Herzen - ob man will oder nicht... Gruß Marion

Marion (23.01.2007)

hehe, Danke ;-) Ich werds mir überlegen. Gruß Sabine
P.S. Unter welchem Namen stehst du hier?


Sabine Müller (27.06.2006)

Aber zum Glück ist morgen ja auch noch ein Tag. Fortsetzung gewünscht!

Stroem (27.06.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Herbstzeitlos  
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Angrillen ist was für Alle  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De