3


1 Seiten

Nächste Woche bin ich tot

Schauriges · Kurzgeschichten
Am nächsten Freitag habe ich eine Zahn-OP und die Chancen stehen gut, dass ich aus der Vollnarkose nie wieder aufwachen werde. Diese Narkose lasse ich mir geben weil ich ein Jammerlappen bin und mein eigenes Jammern dabei nicht hören will.
Ich hab ja lange Zeit meine Ruinen mit mir herumgetragen, dann kamen Nazis die mit Ihren Stiefeln Abbrissbirne in meinem Mund gespielt haben und nun nach so langer Zeit endlich die nötige OP.
Letzte Woche fasste ich allen Mut zusammen und bin zum Zahnarzt meiner Straße. Ich habe keine Infos von ihm gehabt, wusste nur, dass er unter Vollnarkose tätigt und kam auch sofort dran. Natürlich hatte ich vorher der unhübschen Sprechstundenhilfe gesagt, dass er nur gucken solle weil ich ja Angstpatient sei und sowieso. Ging auch ganz gut, er fuhr mit einem Stahlzahn über meine Mundinnereien, diktierte einer anderen Hilfe meine Verluste-die halben und ganzen-und sandte mich dann zu einer weiteren Weißbekittelten die meine Kiefer röntgte.
Ja, und jetzt steht da in dem Terminkalender des Arztes: 24.11.2006 09:30 Uhr, 10 Ex.
Dieses 10 Ex bedeutet, dass er 10 Zähne ziehen möchte und nun weiß ich gar nicht welche er meinte. Ich kann mir die Rechnung nur so erklären: 4 Weißheitszähne + 3 Vorderzähne (Dank an die Nazis) + 3 Zusatzkostenzähne. Also mit den letzteren Zähnen will er einfach noch ein wenig Kasse machen. Fällt ja auch nicht auf. 7 oder 10. Is ja auch egal.
Jetzt ist nur mit 10 Zähnen auch mein Risiko höher. Es kann einem nämlich bei so einer Zahn-OP total die Scheiße passieren. Es geht vom Kieferbruch über Kieferöffnung bis zum Verschlucken von Schneideinstrumenten und wenn die Operation vorbei ist kann einem auch noch viel mehr passieren. Blutvergiftung, Auseiterung, Verbluten und andere Sachen die ich unterschrieben habe.

Habe ich nun Angst? Nein, irgendwie nicht und warum? Na, weil ich mit meinem Leben gestern abgeschlossen habe. Deshalb auch dieser Text. Es war schön mit Euch.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Na, dann wollen wir doch mal hoffen, daß es unserem doch so gern gelesenen "Schnuckelchen" nicht die Füße weggehauen hat...denn in so einer Vollnarkose, kann man ja denn doch der Meinung sein, daß man irgendwelche Pilze ( Anspielung auf deine eigene Homepage, mitsamt Fotos) geschmissen hat....allerdings hast du dies noch NIE!!!! Naja, du hast es ja anscheinend doch überlebt,denn ansonsten würde man sich an deinen geistigen Ergüssen ja nicht mehr erfreuen können die du zu späterer Std noch ins www setzen konntest.. SCHADE!!!

 (23.01.2007)

Ich fühle wirklich mit Dir, aber ich kann Dich beruhigen: Es gibt wirklich schöne Vollprothesen, die Du über Nacht einfach in Kukident einweichen kannst. Viel Spaß dabei!!!

 (06.01.2007)

Ist schön mit Dir - das Leseleben :-)

amused (11.12.2006)

- Letzte Woche fasste ich allen Mut zusammen und bin zum Zahnarzt meiner Straße. - ein wirklich schöner name. - Ich habe keine Infos von ihm gehabt, wusste nur, dass er unter Vollnarkose tätigt - so ein schelm. - und kam auch sofort dran - oh, mann, da brauche ich mich über das nachfolgende ja nicht zu wundern. lach. - ...dass er 10 Zähne ziehen möchte und nun weiß ich gar nicht welche er meinte. Ich kann mir die Rechnung nur so erklären: ... - tolle rechnung. und es kommt noch besser: - ...Blutvergiftung, Auseiterung, Verbluten und andere Sachen die ich unterschrieben habe.-
aber so etwas macht man doch nicht. das kann ja schwerwiegende folgen haben.
also, robert, du bist wirklich ein meister im stilblütenfabrizieren. ich habe mich köstlich amüsiert. dafür gibt es zwei zusatzpunkte.
gruß von rosmarin


rosmarin (19.11.2006)

Das Leben geht trotzdem weiter und wird auch wieder schön für Dich werden!!
Ward nur ab was geschieht wenn Du mit einem strahlenden Lachen daher kommst.
Zu Deinem Leben gehöre ich auch und ich habe nicht mit Dir abgeschlossen.
Als Satire ist Deine Geschichte amüsant!!
Drück Dich
Liebe


 (19.11.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De