3


1 Seiten

antiprostitutionstext

Poetisches · Amüsantes/Satirisches · Experimentelles
eine bordsteinschwalbe macht
noch keinen heißen sommer
auch nicht wenn sie dir
kostenlos und mit offenen
augen den unkondominierten
peenemann mömpelt

der mösenanteil des spaßes
wird bei ihr mit
deinem geld bleiben
sie weiß das und lacht
du weißt das und kommst

sozusagen gehst du
unten rum
in die höhle der löwin
und verlierst dabei dein
lieben
mit jedem euro ein
wenig mehr

du bist jetzt schon ein
bild für die dämonen
die wie von furien begleitet
an deinem leibe nagen
dort unten in der mitte
hindurch bis in deine brust

man soll die sehnsucht
nie vor der liebe schwächen
und den peenemann
lieber im kräuselgras erschlaffen
lassen
bevor man der falschen
den fickpass gibt

denke daran
wenn du wieder einmal
untenrum kohldampf
schiebst
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
angstzughände  
Macht und Übermacht in Mir  
Des Lebens allergrösste Kostbarkeit hab Ich erworben  
Gülden Gold, eine Philosophie der Hoffnung und der Märchenhaftigkeit  
In meinen Weltenbummlerträumen ...  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De