2


3 Seiten

Spermaprobleme

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten
Beim Arzt habe ich mir gerade einen Termin für den Urologen geholt, denn meine Freundin möchte schwanger werden und ich würde mich freuen, wenn sie es wird. Nun haben wir überregelmäßig viel Sex und es hätte schon längst ein Schwangerschaftstest anschlagen müssen. Deshalb gedenke ich, dass mein Sperma ermüdet ist und vielleicht durch ein paar Präparate aufgefrischt werden muss.
Da ich einen gutgediehenen Sohn habe zeugt das natürlich von einer schwangermachenden Potenz neben der eigentlichen Potenz, aber was ist wenn meine Spermazyten oder wie die heißen, irgendwie sich nicht wohl fühlen in der Hodenwelt? Vielleicht habe ich auch zuviel Sex und die kleinen SamenLeutchen sind total bekümmert, dass die Familien immer wieder auseinander gerissen werden und verweigern Ihre Fruchtbarkeit. Das klingt plausibel.
Nur auf den Sex kann ich nun gar nicht verzichten und ein gesundes Mittelmaß würde eine ungesunde Seele verursachen und dann wäre ich im Enddefekt ein frustrierter und schlechter Vater.
Kann natürlich auch sein, dass mein Körper sich sagt, ich will mich nicht weiter fortpflanzen oder das Schicksal hat mir nur ein Kind zugesichert. Das wäre natürlich eine traurige Sache und ich würde Rotz und Wasser heulen, was sich dann mit Wasser und Rotze Katharinas mischen würde und vielleicht wäre das dann ein schöner Nährboden für Urzeitlebewesen aus denen sich irgendwann neue Menschen entwickeln. Dann hätten wir die ganze Scheiße ausgetrickst.
Es kann aber auch viele andere Gründe geben. Zum Beispiel zu enge Unterhosen, die meine Freunde da unten schon in meinem Leib zerquetschen oder zu starker Colakonsum. Im Grunde kann aber auch meine Freundin natürlich eine schlechte Vaginaflora haben und meine kleinen Freunde bei Übertritt sofort abtöten. Doch ein Gentleman sucht die Fehler immer erst bei sich selbst, auch wenn die Umstände alle auf die Frau hinweisen.
Nun habe ich ja da bei dem Urologen einen Termin und ich denke mir, dass so ablaufen wird, dass er mir irgendein Behältnis und einen Porno mit in einen Raum gibt. Vielleicht gibt er mir auch einen Behälter mit nach Hause, aber dann sind die Spermien ja bei Übergabe schon längst tot, also wird er das da machen. Ich habe meine Zweifel, dass mich ein Porno zum kommen bringen wird und Kathy kann ja sicher nicht mitkommen, oder? Kann ich sie mitnehmen und sie macht dann den Behälter voll? Ich könnte nur durch einen Porno kommen, wenn ich jetzt zwei Tage lang kein Sex hätte oder so was und das bekomme ich nicht ganz so hin, also auf jeden Fall nicht ohne mir wenigstens selbst einmal was rausgeholt zu haben. Was aber, wenn mein Sperma nach Testung dann total super und toll ist. Will meine Freundin das wissen? Fühlt Sie sich dann als Frau irgendwie beschissen? Sollte ich bei einem positiven Testergebnis einfach sagen, dass ich lahme Spermien habe und, dass die sich durch VanilleMilch wieder bald erholen werden? Ich meine, wenn man einem Krebskranken sagt, dass er Krebs hat stirbt der ja auch viel schneller. Ganz viel macht ja der Kopf und wenn Katharina denkt, ich sei daran schuld dann ist sie total fruchtbar und Samenaufnahmefähig. Genau, vielleicht hat sie in sich die totale Sperre, weil der erste Schwangerschaftstest negativ war und das gab ihr den Gedanken, dass es an ihr liegen könnte. Dieser Grübelzweig wurzelt bis zu ihrer Gebärmutter und ich muss ihn nun herausreißen.
Aber gehen wir mal nicht vom Schlechtesten aus. Vielleicht hat es bisher einfach nicht gepasst. Vielleicht ist mein Sperma agiler wenn sie ihre unfruchtbarsten Tage hat. Vielleicht sollte sie meinem Hoden gut zureden oder ich einen kleinen Zettel mit ihren fruchtbaren Tagesdaten schlucken und darauf hoffen, dass irgendwer das in meinem Körper bis zu der Spermamachstelle weitersagt.
Mein kleiner Sohn hat vielleicht auch was dagegen, verfügt über unterbewusste magische Kräfte und entzieht mir unwissentlich meine Kindmachkraft. Man weiß ja, dass Kinder ziemlich eifersüchtig sind wenn ein neues Brüderchen oder Schwesterchen kommt und es gibt ja sogar Berichte davon, dass Kinder ihre kleinen Geschwister in den Babybettchen mit Absicht ersticken damit sie wieder viel Aufmerksamkeit bekommen. Na ja, und Finn ist auch eifersüchtig und sorgt schon mal vor. Das könnte sein oder halt auch nicht und vielleicht ja doch.
Mein Mindesthaltbarkeitsdatum des Unterkörpers könnte jetzt kurz vor meinem 30. Lebensjahr auch abgelaufen sein. Ich hab sowieso manchmal so meine Wehwehchen, denke ich bekomme einen Herzinfarkt, kann nicht mehr ordentlich Druck ausgleichen beim Fliegen und mein Rücken tut weh. Wenn jetzt auch mein Sperma nicht mehr so will, wie mein Kopf würde es mich nicht wundern.
Wie war das eigentlich, als ich Finn gemacht habe?
Es hat gleich geklappt und ich wusste in dem Moment, dass ich ihn gemacht habe. Später wusste ich dann nicht, ob ich es mir eingebildet habe, aber aus der heutigen Distanz kann ich mich immer noch an die Zeugung erinnern. Ich hätte ein Stundentagebuch an diesem Tag führen müssen. Hab ich an diesem Tage heiß in der Badewanne gebadet? Was hab ich gegessen? Hab ich mich viel oder wenig bewegt? Was hat die Frau gemacht? Mhh. So viel bewege ich mich ja zurzeit nicht und kann ja sein, dass die Agilität der Spermien nur Spiegelbild der Gesamtbeweglichkeit ist. Wenn das so ist; Prost Mahlzeit. Das kann so ein Urologe ja auch nicht herausfinden und ich glaube auch nicht, dass er mich danach fragt. Der wird mein Sperma einschicken lassen, irgendwelche Daten zurückbekommen und mir dann das Ergebnis sagen. So ein Gespräch könnte dann vielleicht so aussehen:

Herr Zobel, tut mir leid, aber Ihre Spermien sind nicht zeugungsfähig. Zweihundert von Ihnen sind sofort gestorben, achthundert haben sich nur im Kreis gedreht und der Rest hat versucht sich gegenseitig aufzufressen.

Oh.

Ja.

Und können Sie das beheben?

Sie müssen mehr Zwiebeln essen.

Ich esse gar keine Zwiebeln.

Sehen Sie.

Und dann werde ich mein Gesicht in meine zwei hohlen Hände legen und sie mit bitteren Tränen füllen. Ja, vielleicht liegt das wirklich an meiner durch und durch ungesunden Ernährung. Wundert mich sowieso, dass ich noch keinerlei Vitaminmangelkrankheit bekommen habe.
Vielleicht liegt das ja wirklich daran oder eben nicht oder doch, doch und so weiter.
Nach dem Termin dann mehr.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De