34


1 Seiten

einssam

Nachdenkliches · Poetisches
bin cholerisch im lieben
wahnsinnig vor zärtlichkeit
komme bei jedem kuss um
und kehre mit mehr lust
wieder

habe schwingen aus feuer
die zu eis erstarren
wenn du mich berührst
ich werde mich fallen lassen
bis wir einander einssam
sind

bis wir voneinander atmen
der verstand zum
stillstand wird
die zeit durch uns verläuft
uns aber nicht
mitnimmt
und wir wie zwei sonnen
im stöhnen verglühen
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Und noch so ein wunderbares Gedicht von dir. Gefällt mir sehr.

doska (01.10.2008)

gefällt mir sehr gut, wunderschöne wortkomposition, und das - einssam - ist einsame spitze.
gruß von


rosmarin (01.10.2008)

Hallo, mir gefällt es auch sehr gut. Diese Art der Texte von dir mag ich! Lg Sabine

Sabine Müller (01.10.2008)

danke dublin
;)

gruß robert


Robert Zobel (01.10.2008)

ich denke, das eins-sam ist absicht.
nicht einsam (allein) sondern eins sein.

Agreed- sehr schön.

LG Dublin


anonym (01.10.2008)

gefällt mir wahnsinnig gut. vielleicht gehst du nochmal wegen der rechtschreibung drüber (groß und klein schreibung stört nicht). wär noch ein wenig schöner ;-)

luna (30.09.2008)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De