7


3 Seiten

Liebesbriefe die keine Frau haben will 15

Schauriges · Experimentelles
Hi, Du Unbekannte,

hast Du schon mal so einen geilen Brief hinter dem Scheibenwischern gehabt? Na ja, das kannst Du ja erst am Ende dieses Briefes beurteilen.
Also, kurz einmal zu mir:
Ich bin Johannes, habe stets ein Kilo Hack im Kühlschrank und noch Geschirr von meiner ersten Frau in Verwahrung. Ich rufe jeden Morgen bei der Zeitansage an und laufe für mein Leben gern in Wäldern, Wiesen und an Seen entlang. Ich hab auch die eine oder andere unschöne Erfahrung mit Schwänen gehabt. Dazu aber dann vielleicht bei einem persönlichen Gespräch dann mehr ;) Oh Mann, darauf freue ich mich schon richtig. Weißt Du, so richtig schön brunchen oder irgendwo ein Büffet abgrasen. Oder Du lädst mich zu Dir nach Hause ein. Ich esse meine Eier am liebsten gekocht und von Dir die Eierschale mit Zähnen perforiert. Stell ich mir grad geil vor. Dann könnte ich die Eierschale einfach so aufklappen nach einem gekonnten Knack und glaube mir, ich kann kacken. Ich meine knacken. Ein kleiner Scherz muss sein und ich finde Flirten mit Spaß eh ganz geil. Ist ja die erste Visitenkarte die man in einen Menschen einreicht und wenn man da depressiv wirkt, wirkt sich das in den Gegenüber, der fühlt sich unbehaglich und findet mich scheiße. Dabei bin ich dann gar nicht scheiße, sondern nur scheiße drauf. Verstehst Du?
Mir fehlt eh gerade ein lieber Mensch an meiner Seite und da kamst Du wie ein vorbestimmter Schicksalsflash. Hab Dich nämlich mit Deinem Auto vorbeifahren sehen, dann bist Du ausgestiegen und ich hab Deinen Prachtarsch gesehen. Ich dachte die heilige Madonna in PoForm zwinkert mir zu und ich hätte am liebsten gleich…
Sorry, manchmal gehen die Pferde mit mir durch und Du kannst froh sein, dass Dir keins davon mit seinem Huf den Allerwertesten in Brei geschlagen hat. Hätte es ja können, aber ich wollte nicht. Hab mich und die Pferde im Zaum. Eine Weile habe ich Dich dann noch beobachtet, habe auch gesehen in welches Haus Du gegangen bist und bin dann schnell zu mir um mich selbst anzufassen. Hab nichts an meinem Körper ausgelassen und danach die Zeitansage angerufen: 17:23 Uhr. Hast Du um die Uhrzeit irgendwie an mich gedacht? Ich hab an Dich gedacht und nicht zu wenig.
Ich glaub, Du bist in meinem Gehirn mehr eingebrannt als meine Mutter und mein Bruder zusammen und das liegt wahrscheinlich daran, dass ich tief in mir fühle, dass wir zusammen gehören. Wäre es nicht so, würde ich Dir sicher keinen Brief auf die Scheibe legen. Ist ja auch ein wenig Psycho, aber keine Angst, ich kann auch ganz normal sein.
Eigentlich hätte ich Dir den Brief auch in den Briefkasten stecken können, aber ich wollte nicht so aufdringlich sein. Gehört sich ja nicht so was und in diesem dunklen Loch hätte sich mein Grashüpfer sicher auch nicht so wohl gefühlt. Hast Du den eigentlich gesehen? Ich hab ihn Dir mit unter den Scheibenwischer geklemmt, weil ich keinen Schmetterling gefunden habe. Die Flügel kannst Du Dir ja vorstellen und wenn er hüpft fliegt er ja auch ein bisschen. Hab ihn mit einem Kopfschlag betäubt, also meinen Kopf an seine Schläfe geprallt damit er nicht einfach so wegspringt. Wenn du ihn jetzt aber nicht gesehen hast war all meine Mühe umsonst und Du musst es mir mit einem Blowjob der besten Güte wieder gutmachen. Mag ich besonders wenn die Frau mir dabei tief in die Augen schaut und eine Fabel von Äsop murmelt. Am liebsten „Der Fuchs und der Schornsteinspecht“ oder so. lach mich nicht aus, aber dieser Fetisch entstand damals im Deutschunterreicht. Ich hatte eine ziemlich geile Lehrerin und war damals selbst grad in meiner Erfahrungsphase. Jeder Pickel eine Sexfantasie und ich hatte viele Pickel. Hattest Du viele Pickel?
Auf jeden Fall hast Du jetzt keine. Hab zwar nur auf Deinen Arsch geachtet, aber keine Frau mit Akne trägt so was Göttliches mit sich herum. Das habe ich im Urin und spüre ich beim hinauspissen. Hört sich vielleicht ein wenig unromantisch an, aber so ist es eben. Durch meinen Nierensaft der sich durch mein genital zwängt habe ich so eine Art Stechen, dass sich mit den Gedanken an Dich verbindet und im Ende sich kristallisiert irgendwo im Gehirn als Essenz: „Guter Po und keine Pickel“.
Möchtest Du noch ein wenig mehr über mich wissen? Dann habe Geduld. Erst gebe ich ein paar Fragen an Dich ab:
Magst Du Überraschungen? Hattest Du schon mal Sex mit einem Unsichtbaren in Deiner Fantasie? Darf ich dieser Unsichtbare sein? Wenn ich mich verstecke, vielleicht?
Magst Du lieber Katzen die Mäuse fressen oder Hunde, die Katzen fressen? Hast Du schon mal einen Riss im Vorderzahn gehabt? Bist dann gleich zum Zahnarzt oder hast Du dem Spalt zugeschaut wie er sich jeden Morgen vergrößert hat? Hat Dir schon mal ein zärtlicher Mann das Zahnfleisch massiert? Dürfte ich das, wenn ich mir die Nägel schneide?
Bist Du so ne stressige Romantikerin oder eher eine Lebefrau mit animalischen Aspekten?
Hast Du beim ersten Date Sex?
Alles andere weiß ich ja schon aus Deiner Post und so. Beantworte doch einfach mal meine Fragen und schreib noch was Anheizendes dazu. Was für Erwachsene weißt? Deinen Antwortbrief stecke dann bitte Morgen in ein leeres Glas und werfe es in den Fluss an dem Du jeden Morgen vorbei musst. Irgendwo werde ich stehen und es herausholen und mir dann noch an Ort und Stelle…

Ich glaube, ich bin unsagbar unanständig verliebt
In Dich und Deinen Po.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

P E T R A !!!!!!! Du Ferkel !!!!!

Simon Templar (10.04.2009)

Och, ich fände solch einen Brief niedlich und irgendwie witzig.

Petra (05.04.2009)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Fisteip - Teil 6  
Sound Of Love (5. Kapitel)  
Der Sinn des Lebens  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De