23


1 Seiten

Herbstlaubbedeckt

Nachdenkliches · Poetisches · Herbst/Halloween
Letzte Jahreszeitenspuren
werden weggeschwemmt
vom kühlen Herbstregen
der liebliche und verträumte
Spätsommerseelchen
mit großer Bitterkeit erfüllt

Einst buntes Laub nun braun
Mutter Erde gleich gemacht
alles hat so Sinn und Zweck
der Sommer ruht
und auch der letzte
Nachzügler erhebt sich nun

Sehe einen Pfeil am Himmel
traurig lausche ich den Klängen
welch' Wunder
bunte Schwingen
sanft und leicht
reisen dem geliebten Sommer nach
bis in alle Ewigkeit

Bilche und andere Wesen
rollen sich bald ein im Laub
und so mancher Erdenhöhle
um still und leise zu entrinnen
dem Herbstnachfolger Winter
oder dem Leben gar für immer
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

...und dabei hatte es mir vorher schon so gut gefallen.

doska (01.11.2009)

Mensch, das ist ja spitzenmäßig geworden. Meine Anerkennung.

doska (01.11.2009)

Liebe Rosmarin, hab' Vielen Dank für deinen Verbesserungsvorschlag. Ich habe ihn übernommen. LG Sabine

Sabine Müller (01.11.2009)

Toller Titel. Wie ich aus den Kommentaren erlesen habe, hattest du erst "Herbstregen". Für meinen Geschmack ist dieser hier viel interessanter. Dein Gedicht gefällt mir natürlich auch. Sehr schön stimmig tolle Atmosphäre. Wenn ich so aus dem Fenster schaue, kann ich nur sagen: Du hast ganz genau mein Gefühl getroffen.

Jochen (29.10.2009)

Hallo Rosmarin, ich freue mich, dass du diese Kritik geäußert hast. Sie ist nicht nur ehrlich, sondern auch sehr freundlich geschrieben. Und das finde ich wichtig. Leider ist mir noch keine Änderung eingefallen, aber da kommt mir noch etwas in den Kopf. Lg Sabine

Sabine Müller (29.10.2009)

hallo, bine, inhaltlich ein schön wehmütiges bildhaftes herbstgedicht. aber die form gefällt mir nicht. entweder ein gedicht ist gereimt, und zwar in jedem vers, oder es ist nicht gereimt. so, wie es jetzt ist, wirkt es unvollkommen und unruhig. das sage ich dir ganz nett.
gruß von


rosmarin (27.10.2009)

Gefällt auch mir. Traurig und schön. Übrigens das Wehmütige ist sehr passend für diese Jahreszeit. Man ist nicht unbedingt heiter, wenn`s kühler wird und so ekelig feucht. So geht`s jedenfalls mir.

Petra (27.10.2009)

Sehr schön das gedicht. Hatte es zwar falsch verstanden erst, weil ich den pfeil als blitz interpretiert hatte, aber würde ja auch passen.

Homo Faber (27.10.2009)

Hallo Doska, vielen Dank für dein Lob. Habe erst überlegt, ob ich es reinstellen soll oder nicht, weil es ein wenig traurig ist. LG Sabine

Sabine Müller (26.10.2009)

Sehr hübsch. Wirkliche Poesie. Melodisch und bildreich und - einfach toll!

doska (26.10.2009)

Hallo, natürlich kein Problem. Habe da nicht drauf geachtet. Das ist bei manchen Titeln aber auch sicherlich nicht so einfach. Also die Chance, dass es ihn noch nicht gibt. LG Sabine

Sabine Müller (25.10.2009)

Hallo Sabine,
könntest du dir bitte einen anderen Titel für deinen Text einfallen lassen? Wir haben hier schon einen "Herbstregen". Wir meinen: Texte mit dem gleichen Titel, aber von verschiedenen Autoren bringen die Leser durcheinander.


Tlonk (25.10.2009)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Herbstzeitlos  
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Angrillen ist was für Alle  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De