32


1 Seiten

zwie.licht

Nachdenkliches · Poetisches
Es ist die Zeit der Geister,
die Bösen lieben sich,
sie sehen schon den Meister,
der sich daran erpicht.

Er lacht so höhnisch kleinlich
und doch so bitter süss
und schickt mit jedem Winken,
einen teuflisch Kuss.

Wir sagten "Fahr zur Hölle!"
und vergassen ganz und gar,
wir stehn an erster Stelle,
und sind auch längst schon da.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Huh, schaurig, aber so ist es vielleicht, wenn man gehässig zueinander ist.

Petra (18.08.2011)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Das dunkle Zeichen.   
nach.ruf  
*memories filling walls  
eins.   
wut.entbrannt  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Liebe?  
Chrysanthemen  
Sie fliegen noch ... und haben ihre Probleme!  
Halloweenieren  
Ein Schimmel am Himmel  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De