95


1 Seiten

Nie wieder rauchen!

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
Herr Michel sitzt am Frühstückstisch
auf seiner Süd-Terrasse.
Die Sonne lacht, der Toast ist frisch,
Kaffee dampft in der Tasse.
Idyllisch wär's, er hätte
jetzt noch 'ne Zigarette.

Doch weil sein Weib seit langem stöhnt,
er spiele mit dem Leben,
hat er sich's gestern abgewöhnt -
so tollkühn ist er eben.
Qualm ist jetzt nicht mehr wichtig,
er ist ja wohl nicht süchtig!

Und außerdem: Herr Michel kennt
die Nikotin-Gefahren:
Man wird beizeiten impotent
und sieht's auch an den Haaren.
Herr Michel ist sehr eitel,
er hasst zu breite Scheitel.

So sitzt er nun, der Kaffee dampft,
macht Zigaretten-lüstern.
Herr Michel kaut und schluckt und mampft
und hört ein Englein flüstern:
„Sei stark! Denn Starke brauchen
beim Frühstück nicht zu rauchen!“

Wie war sein holdes Weib entzückt,
als gestern er behände
die letzte Kippe ausgedrückt
und sprach: „Das ist das Ende
von meiner Qualm-Karriere.
Ich höre auf – ich schwöre!“

Der Tag danach war vom Gefühl
her endlos lang und fade.
Herr Michel naschte furchtbar viel
Bonbons und Schokolade.
Ganz ohne Zigarette
ging er schon früh zu Bette.

So also hat er es geschafft,
schon vierundzwanzig Stunden!
Das Wachsen seiner Manneskraft
hat auch sein Weib empfunden.
Die Nikotinfrei-Phase
trieb beide zur Ekstase.

Doch heute ist ein neuer Tag.
Herrn Michel fährt schon wieder
die Sucht nach Qualm und nach Tabak
in alle sein Glieder.
Das ist ja das Gemeine:
Man denkt nur an das Eine!

Schon steht er auf und geht zum Schrank.
Dort liegen doch noch immer …
Tatsächlich, denkt er, Gott sei Dank!
Die Sucht wird immer schlimmer.
Er hört Frau Michel zischen:
„Lass ja dich nicht erwischen!“

Frau Michel schimpft ganz fürchterlich,
es riecht nach Ehe-Krise.
„Die Zigaretten oder ich!“,
so lautet die Devise.
Da macht er sich Gedanken,
und er beginnt zu schwanken.

Wie's weiter geht, das sag ich nicht,
das kann sich jeder denken.
Sehr schwer ist halt der Rauch-Verzicht,
sehr schwer die Sucht zu lenken. -
Ich muss erst mal verschnaufen
und Zigaretten kaufen.

www.wolfgang-reuter.com, 01. 09. 2006
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Lieber Wolfgang, das sind ja herrliche Zeilen. Ich habe auch das Video mit den Berliner Stadtteillimericks angesehen. Einfach genial.
Viele Grüße
Sabine


Sommertänzerin (14.02.2013)

Hallo Michael,

ich hatte 2007 diesen Text bei WebStories gelöscht. Mein Verlag hatte mich darum gebeten, weil "Nie wieder rauchen" im Bändchen "High-matt-Land" veröffentlicht wurde. Das ist jetzt lange genug her, so dass ich auch ein paar andere Texte bei WebStories wieder einstellen will.

Übrigens: Auf meiner Homepage www.wolfgang-reuter.com kannst Du unter "VIDEOS" auch die von mir zum Klavier vorgetragene Fassung des Textes begutachten.


Wolfgang Reuter (14.02.2013)

Viel zu schade, um in einer Schublade zu verstauben. Einfach köstlich. Und professionell. Mit Neid ich guck...

Michael Kuss (14.02.2013)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Schöne Berufe: Die Glaser (2)  
Schöne Berufe: Die Glaser  
Danke! (2)  
Danke!  
Ich fahr so schrecklich gerne Lift!  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Die Eine gibt es nicht!  
Schöne Berufe: Fleischer  
Wenn wir 'nen Kaiser hätten ...  
Der Wassertropfen  
Der Floh  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De